AA

Silberorden für Herbert Egger

v.li. Siegi Bischof, Hannes Felder, Herbert Egger, Conny Spiss.
v.li. Siegi Bischof, Hannes Felder, Herbert Egger, Conny Spiss. ©Harald Hronek
Silberorden für Herbert Egger - Jagdbergnarren

(amp) “Man muss die Feste feiern, wie sie fallen”, lässt “Obernarr” Hannes Felder die Gästeschar im dekorativ “aufgepeppten” Burggemäuer der Ruine Jagdberg wissen. 20 Jahre Jagdbergnarren ist ein Grund zum Feiern, den sich auch Bürgermeister Harald Sonderegger mit Carolin, Kommerzialrat Engelbert Ott mit Maria, Landesnarren-Zunftpräsident Ernst Schmid mit Isolde, Elferrätin Conni Spiss mit Bernhard, Ehrenobmann Siegi Bischof mit Sybille, Bildhauer Wolfgang Schnetzer, Altbürgermeister Elmar Kalb, Langzeitvize Reinold Begle, Burkhart und Melitta Mähr, “Burgfräulein” Elisabeth und reinhard Moosbrugger und verbündete Zünftler aus der Region im idyllischen Burghof nicht entgehen lassen. In den zur Festarena umfunktionierten Burggemäuern haben auch die Ramschwag-Narren und der Schlinser Oldtimer-Club tüchtig Hand angelegt.
Für den Schlinser “Narr” Herbert Egger gibt es vom Verband für 15 Jahre Aktivzeit und viele Verdienste um die Brauchtumspflege den Silberorden. Jagdbergnarren-Gründer und Ehrenobmann Siegi Bischof wird mit einem Ehrenpräsent des Landesverbandes für seine Verdienste rund um die Schlinser “Jagdbergnarren” und den “Hundshenker” bedankt. Die beiden “Marinos” halten einmal mehr bis in den Nachmittag hinein das Stimmungsbarometer auf “Hoch”.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Silberorden für Herbert Egger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen