Siegreiche Videofilmer ausgezeichnet

Cornelia Reibnegger, Nani Durakovic, Cagri Gunduz, G. Wolf, Gernot Frick, Wolfgang Rainer, Cornelia Klapper & G Kolb
Cornelia Reibnegger, Nani Durakovic, Cagri Gunduz, G. Wolf, Gernot Frick, Wolfgang Rainer, Cornelia Klapper & G Kolb ©Andrea Fritz

Das Motto “Hard working – good looking” stand im Mittelpunkt des im vergangenen Herbst von der WIGE Hard ausgeschriebenen Videowettbewerbes.

Die eingereichten Video-Clips waren “Abgedreht – Vandalismus und Kunst” der Offenen Jugendarbeit Hard, “HARD Beat” von Paul Bruckmüller, “ES ist …” von Doris Bruckmüller-Hartmann, “Hard Working – Good Looking” von Cornelia Klapper, “Die Kunst der Fortbewegung” von Alexander Broger, “SteinHARD” von Doris Bruckmüller-Hartmann sowie eine “Arbeits-Satire” von Wolfgang Rainer und eine “Arbeits-Komödie” von Gernot Frick.
Die Jury, bestehend aus Bürgermeister Harald Köhlmeier, dem WIGE-Kreativteam mit Reinhard Gasser und Gerhard Wolf, Kulturausschussobfrau Andrea Romagna-Mießgang, Theaterfachfrau Dagmar Ullmann-Bautz, Drucker Norman Hecht, Elektrohändler Günther Kolb und Banker Stephan Schrott eruierten die ersten drei Plätze.

Obmann Hap Krenn konnte anlässlich der Generalversammlung der WIGE Hard der 22jährigen Siegerin Cornelia Klapper, Kamerastudentin in München, ein IPad überreichen. Auf den Rängen mit je einem IPod als Preis: Gernot Frick und Wolfgang Rainer vom Filmclub Achnus und die OJA mit dem Video “Abgedreht”. Die prämierten Kurzfilme werden vom 17. bis 19. Juni anlässlich der Ausstellung “Harder Welten” mehrmals täglich zu sehen sein, auf der Webpage der Wirtschaftsgemeinschaft sind sie bereits online.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hard
  • Siegreiche Videofilmer ausgezeichnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen