Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Siegreiche und spendenfreudige Rätia

Verdienter 4:1 Sieg der Rätia gegen Au
Verdienter 4:1 Sieg der Rätia gegen Au ©FC Fohrenburger Rätia Bludenz
Bludenz (dk). Nachdem die vergangen Wochen nicht so gut für den FC Fohrenburger Rätia Bludenz verliefen, präsentierten sich die Rätianer am letzten Spieltag der Hinrunde gegen den FC Au eindrucksvoll auf dem Platz. Und auch nach dem Spiel.
Rätia gegen Au

Nach dem Auswärtssieg in Satteins wollte man unbedingt die Herbstrunde mit einem Heimsieg beenden. Schon zu Spielbeginn war deutlich erkennbar, dass die Mannschaft von Trainer Bernd Langebner perfekt auf diese Aufgabe vorbereitet war und von der ersten Minute das Spiel diktierte. Bereits in der 7. Minute konnte Albert Prenaj nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Den dafür gegeben Elfmeter verwandelte er selbst souverän.

 

Klarer Sieg

Leider versäumte man in dieser Startphase einen zweiten Treffer zu erzielen. Ab der zwanzigsten Spielminute kamen die Bregenzerwälder dann immer besser ins Spiel und erzielten kurz vor dem Pausenpfiff den zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich. Nach der Pause zeigten die Rätianer wieder ihre Stärken und gingen bereits in der 49. Minute durch ein Traumtor von Mujo Isakovic mit 2:1 in Führung. Die weiteren Angriffsversuche auf das Gästetor wurden aber nicht sauber fertig gespielt und so kamen die Gäste immer wieder zu Konterchancen. Es dauerte bis zur 79. Minute ehe die Bludenzer den Sack zumachten und nach einem Eckball durch den erst in der 76. Minute eingewechselten Roberto Ciobanu per Kopf das 3:1 erzielten. In der 90. Minute legten die Rätianer vor den Augen von Bürgermeister Mandi Katzenmayer und dem Sponsorvertreter Werner Thurnher von Hoval mit einem tollen Angriff nach und erzielten das hochverdiente 4:1. Damit beendet die Rätia die Herbstrunde mit 10 Punkten auf Rang 13.

 

Spende für Tischlein-deck dich

In Zusammenarbeit mit den langjährigen Rätia-Partnern Interspar Bürs, Metzgerei Walser und der Brauerei Fohrenburg überreichte Rätia Kapitän Philipp Rüdisser dem Verein Tischlein-deck dich Waren für 100 warme Mahlzeiten und 100 Getränke. Eine tolle Sache und ein Beispiel, das Schule machen könnte.

 

Rätia-Infos: www.raetiabludenz.at

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Siegreiche und spendenfreudige Rätia
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen