Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Siegerprojekt steht fest

Das Siegerprojekt für „d´Sidlig“ steht fest – im kommenden Jahr entsteht hier Wohnraum.
Das Siegerprojekt für „d´Sidlig“ steht fest – im kommenden Jahr entsteht hier Wohnraum. ©Elke Kager Meyer
Ergebnisse des städtebaulichen Wettbewerbs für das Projekt „d´Sidlig“ werden Ende November präsentiert

Bei der Nachnutzung des früheren Nenzinger Fußballplatzes „Nagrand“ wollte die Marktgemeinde Nenzing neue Wege gehen: In einem dreijährigen Entwicklungsprozess mit Bürgerbeteiligung, Testplanungen und Expertengesprächen wurden für das Areal Vorstellungen, Ziele und konkrete bauliche Bedingungen entwickelt. Im Anschluss wurde ein städtebaulicher Wettbewerb gestartet, nun steht das Siegerprojekt fest: Die Jury mit vier Archtekten als Fachpreisrichter und vier Sachpreisrichtern entschied sich einstimmig für ein vom Bauträger i&R Schertler/Wohnbauselbsthilfe mit dem Archtikturbüro Dorner/Matt und den Landschaftsplanern Gruber und Haumer eingereichtes Projekt. Zusammenfassung der Begründung: „Das Projekt orientiert sich an der im Bürgerbeteiligungsprozess erarbeiteten und in den Ausschreibungsunterlagen festgeschriebenen maximalen Geschosshöhe Erdgeschoss plus zwei Obergeschosse. Zudem sind sämtliche Wohneinheiten behindertengerecht von der Tiefgarage über einen Lift erreichbar. Weiters verfügt das Projekt über einen hohen Grünraumanteil.“

Öffentliche Präsentation

Es bleibt nach wie vor spannend, denn öffentlich präsentiert wird das Projekt erst vom 27. bis 30. November. Während am Montag, 27. November, die Wettbewerbsteilnehmer, die Gemeindevertretung, der Bauausschuss, der Raumplanungsausschuss sowie die Anrainer, die beim Bürgerbeteiligungsprozess mitgearbeitet haben, zu einer Präsentation eingeladen werden, hat die interessierte Bevölkerung am 28. und 30. November die Gelegenheit, die einzelnen Projekte zu studieren. 

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Siegerprojekt steht fest
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen