AA

Siege für Scharapowa und Hingis

Maria Scharapowa hat bei den WTA-Championships in Madrid auch ihr zweites Spiel gewonnen und sich damit für das Halbfinale qualifiziert. Im Gegensatz zu Jelena Dementjewa, die auch ihr zweites Spiel verlor.

Die an Nummer zwei gesetzte Scharapowa bezwang am Mittwochabend die Belgierin Kim Clijsters 6:4,6:4 und steht nach ihrem Auftaktsieg in der Roten Gruppe gegen die ebenfalls aus Russland stammende Jelena Dementjewa als Halbfinalistin fest.

Zuvor hatte Swetlana Kusnezowa im zweiten Spiel der Roten Gruppe das russische Duell gegen Dementjewa gewonnen und war mit einem Sieg in die WM gestartet. Die 21-Jährige aus St. Petersburg setzte sich in ihrem ersten WM-Match mit 7:5,6:3 gegen die fünf Jahre ältere Dementjewa durch, die tags zuvor Scharapowa in zwei Sätzen unterlegen war. Nach der zweiten Vorrunden-Pleite ist die Weltranglisten-Achte schon vor dem letzten Match aus dem Titel-Rennen ausgeschieden. Kusnezowa und Clijsters streiten sich nun in der Roten Gruppe um den zweiten Halbfinal-Platz.

In der letzten Partie des zweiten Spieltages wahrte Martina Hingis in der Gelben Gruppe ihre Chance auf den Aufstieg. Die Schweizerin besiegte in einer auf hohem Niveau stehenden Partie die Russin Nadja Petrowa mit 6:4,3:6,6:3. Petrowa führt diesen Pool mit einem Sieg und einer Niederlage nur aufgrund des besseren Satzverhältnisses an, Hingis ist mit ebenfalls einem Erfolg und einer Niederlage vorerst Dritte hinter Justine Henin-Hardenne, die ihr bisher einziges Match (gegen Hingis) mit 2:1-Sätzen gewonnen hat. Vorerst an letzter Stelle liegt die top-gesetzte Französin Amelie Mauresmo nach ihrer Auftakt-Niederlage gegen Petrowa.

Link zum Thema:
WTA-Championship

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Siege für Scharapowa und Hingis