AA

Sieg und Assist für Vanek

Thomas Vanek hat am Mittwoch ein erfolgreiches Debüt in der NHL gefeiert. Der Teamstürmer gewann mit den Buffalo Sabres das Saison-Auftaktspiel. Reinhard Divis kam bei den St. Louis Blues ebenfalls zum Einsatz. | Neue Regeln

Ein Sieg, ein Assist und plus zwei in der Plus/Minus-Wertung – das Debüt von Thomas Vanek in der National Hockey League (NHL) verlief am Mittwoch Abend überaus erfolgreich. Der 21-jährige Steirer gewann mit den Buffalo Sabres das Heimspiel vor 15.702 Zuschauern gegen die New York Islanders mit 6:4 und bereitete dabei den vierten Sabres-Treffer von Maxim Afinogenow (43. zum 4:2) mit einem Idealpass vor. Ganz glücklich war Österreichs bester Eishockey-Spieler aber nicht. “Man muss mit dem Sieg zufrieden sein, ich bin aber nicht zufrieden. Für mich wäre mehr drin gewesen”, sagte Vanek, der nun nach Divis, Christoph Brandner (Minnesota Wild) und Thomas Pöck (New York Rangers) der vierte Österreicher ist, der in der stärksten Eishockey-Liga der Welt zum Einsatz gekommen ist. “In der Vorbereitung habe ich in wichtigen Situationen öfter gespielt, daher bin ich ein bisschen enttäuscht. Der Trainer hatte vielleicht Druck, der Sieg war wichtig. Da hat er mehr auf Routiniers zurückgegriffen, das kann man verstehen”, meinte der Flügelstürmer. In einigen Szenen zeigte Vanek ausgezeichnete Übersicht, Spielverständnis und Gefühl. Und warum er 2003 als Nummer fünf gedraftet wurde und mittlerweile als Buffalos größtes Stürmertalent seit einem Jahrzehnt gehandelt wird.

Vanek hatte in der Vorbereitung voll eingeschlagen. Bei den Fans stand er schon vor seinem ersten Schuss in einem Bewerbspiel hoch im Kurs. Das Trikot mit der Rückennummer 26 war das meistverkaufte im Fan-Shop der HSBC-Arena, die erste Tranche war trotz stolzem Preis von 145 Dollar bereits vor dem Auftakt ausverkauft – als einziges Jersey.

Ein Debakel kassierten die St. Louis Blues mit einem 1:5 bei den Detroit Red Wings. Patrick Lalime, Einser-Torhüter der Blues, verließ nach 32:06 Minuten und vier Gegentreffern (Stand 1:4) das Eis, Reinhard Divis machte die Sache besser. Österreichs Teamtorhüter musste sich vor 20.066 Zuschauern in der Joe-Louis-Arena nur noch im Powerplay (Lang traf nach 36:33) geschlagen geben, parierte aber die restlichen zwölf Schüsse.

Links zum Thema:
NHL.com
St. Louis Blues
Buffalo Sabres

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Sieg und Assist für Vanek
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen