Sieg nach Verlängerung für die Bulldogs

Die Bulldogs jubelten über den knappen Sieg gegen Graz.
Die Bulldogs jubelten über den knappen Sieg gegen Graz. ©VN/Steurer
Die Bulldogs aus Dornbirn feierten im Heimspiel gegen die Graz 99ers einen knappen 2:1-Sieg nach Verlängerung.

Um die Graz 99ers in der Tabelle zu überholen musste Dornbirn heute mit drei Treffern unterschied gewinnen. Nur mit einem Sieg konnte man die kleine Playoff-Chance aufrecht erhalten. Das Spiel begann dann jedoch alles andere als gut – bereits nach drei Minuten sorgte Werner für die 0:1-Führung der Gäste, Torhüter Lawson sah dabei alles andere als gut aus. In weiterer Folge waren die Hausherren meist zu hektisch, kamen nach schöner Bombach-Vorarbeit nach 17 Minuten durch Desbiens dennoch zum Ausgleich.

Im zweiten Drittel waren die Gäste aus Grad deutlich agiler. Die Bulldogs stemmten sich jedoch kämpferisch gegen den erneuten Rückstand. Da den Hausherren in der Offensive nicht allzuviel gelang, ging es mit dem 1:1 in die letzte Pause. Im letzten Abschnitt regierte zu Beginn die Vorsicht, da keines der beiden Teams zu viel riskieren wollte. Gegen Spielende hatten dann beide Teams die Möglichkeit, für die Entscheidung zu sorgen, doch die Schlussmänner hielten das 1:1 fest – es ging in die Verlängerung.

 

Entscheidung in der Verlängerung

In der Verlängerung hatte Dornbirn das bessere Ende – Aquino stocherte den Puck in der 62. Minute zum entscheidenden 2:1 ins Tor. Durch den Extrapunkt bleiben die 99ers dennoch vor den Bulldogs. Vor dem letzten Spieltag benötigen die Dornbirner nun schon ein kleines Wunder, um sich doch noch einen der beiden Plätze im Playoff zu schnappen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Sieg nach Verlängerung für die Bulldogs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen