Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sieg gegen Tulln bringt SSV vorläufig dritten Tabellenrang

In einem packenden Spiel siegte der SSV Dornbirn Schoren gegen eine starke Tullner Mannschaft mit 33:27 (17:16). Ohne Ariane Maier mussten die Dornbirnerinnen bis weit in die zweite Halbzeit auf eine vorentscheidende Führung warten.

Nicht zuletzt dank einer tollen Leistung von Torfrau Katarina Onderkova siegte das Ancevski-Team verdient und liegt nun auf dem 3. Tabellenplatz in der WHA.

Tulln begann wie erwartet druckvoll und schnell und führte nach wenigen Sekunden mit 0:1 und 1:2. Zwei vergebene Siebenmeter verhinderten eine noch deutlichere Führung. In der 4. Minute brachte Michi Lindner erstmals die Heimmannschaft in Front (3:2). Das Spiel blieb überaus schnell, die Führung wechselte mehrmals hin und her, nach einer Viertelstunde stand es 8:8 unentschieden. Nach einem Gewaltwurf von Elena Gajevska und einem Tor von Johanna Rauch lag der SSV „VEG“ Dornbirn Schoren erstmals mit zwei Toren vorne. Als kurze Zeit später Nadine Franz und Jasmine Ramsebner aus spitzem Winkel auf 12:8 erhöhten, orderte der Tulln-Coach seine Mädchen in der 20. Minute zum „Rapport“ an die Auslinie.
Die Gäste verkürzten auf 13:11. Jetzt nahm auch Coach Bojan Ancevski fünf Minuten vor Halbzeit ein Timeout. Zwar stellten die Schorendamen den 4-Tore-Vorsprung wieder her (17:13 / 28. Minute) die Tullnerinnen konnten ihrerseits aber in den letzten 90 Sekunden noch drei Treffer zum 17:16 Halbzeitstand erzielen.

Nach der Pause erhöhten Michi Lindner und Elena Gajevska mit einem Doppelschlag auf
19:16. Als Katarina Onderkova auch noch einen Siebenmeter hielt, glaubten viele bereits an die Wende. Doch Tulln steckte nicht auf, hielt den knappen Rückstand, nach 40 Spielminuten stand es 22:20 für den SSV „VEG“ Dornbirn Schoren. Nadine Franz und Elena Gajevska läuteten mit ihren Treffern den Schlussangriff der Dornbirnerinnen ein. Überragend in dieser Phase Michi Lindner, die mit herrlichen Toren (insgesamt 10 Treffer) überzeugte. In der 49. Minute erhöhte Michaela Bitriol erstmals den Vorsprung auf 5 Tore, zwei Minuten später erzielte Lindner per Siebenmeter den 30:24 Zwischenstand. Trainer Bojan Ancevski gab in den verbleibenden Minuten nun auch den jungen Spielerinnen (Valentina Ramsebner, Nadine Franz, Anna Moosbrugger und im Tor Vanessa Spiegel) die Möglichkeit, sich auf das Spielfeld zu beweisen.
Am Ende siegte der SSV „VEG“ Dornbirn Schoren verdient mit 33:29, überholte in der Tabelle Wiener Neustadt (verlor gegen Atzgersdorf) und Feldkirch (Niederlage gegen Hypo NÖ2) und liegt vorläufig nun auf dem 3. Tabellenplatz in der WHA.

„Durch den überraschenden Ausfall von Ariane Maier kurz vor Spielbeginn war meine Mannschaft sehr verunsichert. Ich bin froh, dass das gesamte Team heute dennoch an den Sieg geglaubt hat und muss meinen Mädchen ein großes Lob aussprechen für ihre Leistung“, so Trainer Bojan Ancevski.

Für den SSV:
Onderkova Katarina (1. – 54.), Spiegel Vanessa (55. – 60.), Lindner Michaela (10/2), Gajevska Elena (7), Rauch Johanna (6/1), Bitriol Michaela (4), Franz Nadine (3), Ramsebner Jasmine (1), Moosbrugger Anna (1), Urban Nadine (1), Köldorfer Regina, Ramoser Valentina;

2-Minuten: 3
Lindner Michaela (2x), Urban Nadine!

Das U-17 Team des SSV „VEG“ Dornbirn Schoren siegte gegen die Gleichaltrigen von UHC Goldmanndruck Tulln klar mit 31:21. Nach der Pausenführung von 14:9 kamen die Tullnerinnen nochmals bis auf drei Tore an die Dornbirnerinnen heran, Krasic Katarina, Seethaler Christina und Gschliesser Julia erhöhten innerhalb von fünf Minuten auf 20:11 und ließen im weiteren Verlauf des Spieles nichts mehr anbrennen. Einige unnötige technische Fehler und eine mangelhafte Chancenverwertung im Abschluss verhinderten sogar einen noch deutlicheren Sieg gegen die Gäste aus Tulln.

Für das U-17 Team:
Spiegel Vanessa (1. – 30.), Rauter Katja (31. – 60.), Krasic Katarina (8/2), Seethaler Christina (6), Gschliesser Julia (5), Bozkurt Duygu (3/1), Willi Anika (3/1), Nagel Laura (3), Bischof Hannah (2), Ramoser Valentina (1), Ade Michelle, Pitscheider Kimberly;

(Quelle: Verein)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Sieg gegen Tulln bringt SSV vorläufig dritten Tabellenrang
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen