Siedlungsbegleitung in Wohnanlage Blattur - Kommingerstraße

Der Spielebus war schon bei den Kindern und Jugendlichen in der Wohnanlage Blattur zu Gast
Der Spielebus war schon bei den Kindern und Jugendlichen in der Wohnanlage Blattur zu Gast ©Quelle: Sina Escher / OJA Götzis
Im Rahmen des Sonderwohnbauprogrammes wurde in Götzis die Wohnanlage Blattur mit insgesamt 33 Wohnungen errichtet. Wie im Sonderwohnbauprogramm vorgesehen, wurde ein Drittel der Wohnungen an bleibeberechtigte Haushalte vergeben.
Siedlungsbegleitung Wohnanlage Blattur / Kommingerstraße

Götzis Um eine bestmögliche Integration der bleibeberechtigten Familien und der neuen BewohnerInnen, sowie ein hohes Maß an Akzeptanz in der Wohnanlage bzw. der Götzner Bevölkerung zu gewährleisten und die vielen Angebote der Gemeinde zum Nutzen aller Bewohnerinnen bestmöglich zu vernetzen und zugänglich zu machen, wurde auf Wunsch der Gemeinde, sowie der Wohnbauselbsthilfe ein Siedlungsprojekt installiert, welches die neuen BewohnerInnen im ersten Jahr begleiten wird. Dieses Projekt startete im Jänner 2018 mit dem Bezug der Wohnungen. Die Projektleitung übernahm Sina Escher vom Kolpinghaus in Götzis. Sie wird von der Kompetenzstelle des IFS bei diesem Projekt unterstützt.

 

Ein Drittel der Wohnungen wurde an bleibeberechtigte Familien vergeben. Neben dem Integrationsgedanken gilt ein großer Schwerpunkt des Projektes den „jungen BewohnerInnen“. Insgesamt wohnen 113 Personen in der Wohnanlage davon 58 Kinder und Jugendliche. Um das Zusammenleben der Kinder und Jugendlichen zu fördern, wurden bereits einige Highlights angeboten. Die offene Jugendarbeit Götzis wurde mit ins Boot geholt. In zwei kleinen Gärtchen wurde gemeinsam Salat und Gemüse angepflanzt, um diese dann zu ernten und miteinander zuzubereiten. Die Gärtchen werden von den Kindern regelmäßig gepflegt und bewässert.

Mitte Juni war der Spielebus des Vorarlberger Kinderdorfes zu Gast in der Wohnanlage. Es gab einen buntgemischten Spielenachmittag. Neben den Kindern und Jugendlichen aus der Anlage kamen auch Schüler der Volksschule zum Spielen. Die Offene Jugendarbeit Götzis gestaltete tolles Graffiti mit den Kiddies. Es war eine gelungene Veranstaltung nicht nur für „die Kleinen“ sondern auch für Eltern, Freunde und Bekannten.

Weitere Veranstaltungen sind in Planung – unter anderem eine Straßenmalaktion im Herbst. Insgesamt wird das Projekt von den BewohnerInnen sehr geschätzt, vor allem die regelmäßig stattfindenden Hausbesuche und Gespräche, in welchen verschiedene Themen besprochen werden. Dadurch können im Vorfeld möglicherweise entstehende Konflikte aufgelöst werden. Einmal im Quartal findet ein Treffen der Steuerungsgruppe – verschiedenste VertreterInnen der Gemeinde, des Wohnbauträgers, IFS und der Projektleitung – statt. Hier werden Themen, die Wohnanlage betreffend besprochen und gemeinsame Überlegungen zur weiteren Vorgehensweise geplant. VER

Facts:

Besonders hervorzuheben ist, dass die Architekten der Wohnanlage Konrad Duelli, Hermann Kaufmann und Andreas Postner den Werkraum Label 2018 für ihr Projekt „Transfer Wohnraum Vorarlberg“ erhalten, zu welchem auch diese Anlage gehört, dies teilte das Vorarlberger Architekturinstitut mit. Finanziell wird das Projekt vom Amt der Vorarlberger Landesregierung/‘Abt. Wohnbauförderung sowie der Wohnbauselbsthilfe getragen.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Siedlungsbegleitung in Wohnanlage Blattur - Kommingerstraße
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen