Sieber in der Wildschönau zwei Mal Zweiter

Nachdem Björn Sieber schon bei seinem ersten Rennen (RTL in Hoch-Ybrig) den zweiten Platz holte, gelang ihm dieses Kunststück bei zwei Super-G in der Wildschönau (Tirol) am Freitag und Samstag gleich zwei Mal.

“Ich habe sicher im Timing noch einige Defizite, aber ich merke, dass mit der Rennpraxis die Sicherheit wieder zurück kommt”, zeigte sich Sieber nach seinen zweiten Plätzen bei den beiden FIS-Super-G in der Wildschönau zufrieden.

Zufrieden sein durften auch weitere Vorarlberger Starter: Christian Hirschbühl erreichte beim zweiten Rennen am Samstag den sechsten Platz, Rang 15 gab es für den Riefensberger am Freitag. Mit zwei sensationellen Läufen wartete der Hohenemser Marcel Mathis an den beiden Renntagen auf: Am Freitag erreichte er Platz 21, am Samstag sogar den 16. Rang – er ging mit den Startnummern 95 bzw. 91 ins Rennen.

Für Björn Sieber wartet nun am Mittwoch Europacup-Start im Riesentorlauf in Oberjoch (GER) nahe der österreichischen Grenze auch Bernhard Graf wird am dort am Start sein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Sieber in der Wildschönau zwei Mal Zweiter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen