Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sieben Millionen Euro für 74 Gemeinden

Von der Landesregierung wurde kürzlich die erste Rate der "schlüsselmäßigen Bedarfszuweisung" beschlossen. Damit werden noch im Juni sieben Millionen Euro an 74 Vorarlberger Gemeinden ausgezahlt - im vergangenen Jahr waren es noch 300.000 Euro weniger.

Mit dem Geld soll eine gleichwertig hohe Lebensqualität in allen Landesteilen gewährleistet werden. “Wenn in die kommunale Infrastruktur investiert wird, stärkt das den Lebensraum und erhöht die Bindung der Menschen zur Region”, so Landeshauptmann Markus Wallner.

Augenmerk auf kleineren Gemeinden

Mit den schlüsselmäßigen Bedarfszuweisungen sollen die Unterschiede zwischen der tatsächlichen Finanzkraft und dem rechnerischen Finanzbedarf abgegolten werden. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf den kleineren Gemeinden im ländlichen Raum, die mit ungleich stärkeren Belastungen konfrontiert sind und denen es daher schwerer fällt, die anfallenden Kosten zu decken.

Bei der ersten Rate der schlüsselmäßigen Bedarfszuweisung wurden Beträge zwischen 12.000 und 305.000 Euro an die Gemeinden überwiesen. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Sieben Millionen Euro für 74 Gemeinden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen