AA

Sie hat alles unter Kontrolle

Lauterach – Anna Elsässer ist ab heute in der neuen VOVO-Produktion „Außer Kontrolle“ zu sehen.

Man könnte meinen, sie ist nervös. Ist sie aber nicht. Ganz und gar nicht. „Ich freue mich auf die Premiere und es ist an der Zeit, endlich vor Publikum zu spielen“, sagt Anna Elsässer, die ab heute Abend fast täglich im neuen VOVO-Stück „Außer Kontrolle“ als SPÖ-Sekretärin Gabi Stadelmann zu sehen ist. Und man glaubt es ihr aufs Wort. So wie sie dasitzt – wie die personifizierte Ruhe. Als habe sieallesunterKontrolle. Ganz im Gegenteil zu morgen. Da wird nämlich im Laufe des Stückes so einiges außer Kontrolle geraten.

Ab auf die Bühne

Aber wieder zurück zu Anna: Für das Schauspielern hatsie sich schon immer interessiert. „Als ich als Kind eine Bühne sah, wollte ich hinauf“, erinnert sie sich schmunzelnd. Erste Bühnenerfahrungen hat die Lauteracherin mit 17 Jahren gesammelt. Da war die heute 26-Jährige Mitglied einer Laientheatergruppe in der HAK Bregenz, die sie 2004 mit gutem Erfolg abgeschlossen hat. Nach der Matura ging es für vier Monate als Au-pair nach Auckland/Neuseeland sowie für zwei weitere Monate ins australische Melbourne. In Auckland ist die smarte junge Frau gleich wieder ihrer Passion nachgegangen und nahm Schauspielunterricht auf Englisch. „Das hat unglaublich viel Spaß gemacht“, erzählt die Schauspielerin und fügt hinzu: „Ich tu mir sogar leichter, wenn ich in englischsprachige Rollen schlüpfe.“ In Auckland durfte Anna zum ersten Mal richtige Hollywood-Luft schnuppern. Ihre Gastfamilie war mit Karl Urban (er verkörperte die Rolle des Éomer in „Herr der Ringe“) befreundet und hat sogar Weihnachten mit dem Star gefeiert. „Das einzige Problem war, dass ich damals zu schüchtern war, ihn über die Schauspielerei auszuquetschen“, lacht sie rückblickend.

New York, New York

Mit der Schüchternheit hatte es dann aber ohnehin bald ein Ende: Nach dem Ausland­aufenthalt hat es Anna für zwei Jahre in eine Schauspielschule nach München verschlagen, bevor sie ihre Liebe für Englisch wieder in weiter entferntere Gefilde getrieben hat. Nach New York, um genau zu sein. Eineinhalb Jahre hatsie dort Schauspielunterricht genommen. Und dass man in dieser Metropole Stars wie Ethan Hawke, Matthew Broderick und Oscarpreisträgerin Marcia Gay Harden über den Weg läuft, versteht sich quasi von selbst. „Es war beeindruckend, sich mit Gay Harden zu unterhalten“, schwärmt sie. Doch nun nach Vorarlberg: „In jedem dargestellten Charakter muss ein Teil von einem selbst eingebracht werden. Andernfalls ist es nicht nur gespielt, sondern gelogen“, lautet Annas berufliches Motto. Welche Parallelen hat denn die Rolle der fremdgehenden SPÖ-Sekretärin Gabi zur richtigen Anna? „Das Mitgefühl. Der gute Kern ist definitiv auch bei Gabi da“, sagt sie, nachdem sie kurz in sich gegangen ist. Fremdgehen kommt für die 26-Jährige aber nicht infrage. „Bevor ich fremdgehe, bin ich lieber single“, sagt sie. Seit eineinhalb Jahren ist sie glücklich liiert. Nichtsdestotrotz – oder vielleicht genau deshalb – bereitet ihr die neue Rolle große Freude: „Das Stück ist unglaublich schnell, es wird einem nie langweilig. Es ist besonders lustig, das Dummchen Gabi zu verkörpern und mit der Rolle zu spielen.“ Davon kann sich ein jeder selbst ein Bild machen, wenn es in der Kulturbühne AmBach fortan „Vorhang auf“ für Anna respektive Gabi heißt.

Das VOVO-Stück „Außer Kontrolle“ mit Anna Elsässer feiert heute Abend, 20 Uhr, in der Kulturbühne AmBach in Götzis Premiere. Alle weiteren Termine sind unterwww.vovo.at zu finden.

Zur Person

Anna Elsässer ist Schauspielerin und Moderatorin. Ab heute ist Elsässer im neuen VOVO-Stück „Außer Kontrolle“ zu sehen.
Geboren: 14. Februar 1985
Ausbildung: Schauspielschule in München und New York
Wohnort: Lauterach
Beziehungsstatus: liiert
Interessen: Langlaufen, Radfahren, Wandern, seit Neuestem Kochen
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • VN-Menschen
  • Lauterach
  • Sie hat alles unter Kontrolle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen