AA

Sicherheitsgipfel in der Alpenstadt

Bahnhof gilt als Brennpunkt.
Bahnhof gilt als Brennpunkt. ©VN/Hans Günter Pellert
WANN & WO berichtete über Auseinandersetzungen in Bludenz. Nun fand am Freitag ein Sicherheitsstammtisch zur aktullen regionalen Sicherheit statt.
"Bludenz ist nicht die Bronx, noch nicht!"
"Wir fühlen uns nicht mehr sicher"

Beim Sicherheits-Stammtisch am vergangenen Freitag mit Vertretern der Landespolizei­direktion, des Amtes der Landesregierung, der Bezirks­hauptmannschaft Bludenz, der Stadt Bludenz und Gemeinde Bürs unter dem Vorsitz von Sicherheitslandesrat Erich Schwärzler wurde die aktuelle Situation im Bereich der regionalen Sicherheit erörtert.

Mehr Vernetzung

Von den Anwesenden wurde festgestellt, dass es bereits eine Reihe von Initiativen und Programmen gibt, welche von Bar- und Gastronomiebetrieben, verschiedenen Institutionen und Trägerorganisationen umgesetzt werden, um die Sicherheit, eine De-Radikalisierung der Gesellschaft sowie ein friedvolles Zusammenleben im Land zu gewährleisten. Handlungsbedarf wurde vorwiegend im Bereich der Vernetzung der unterschiedlichen Akteure im Jugend-, Sozial-, Integrations- und Sicherheitsbereich gesehen.

„Hinweise sind wichtig“

„Nach den Vorfällen vor einigen Tagen in Bludenz und Bürs gibt es eine hohe Sensibilität und offene Fragen in der Bevölkerung, welche ernst genommen werden müssen. Hinweise aus der Bevölkerung sind wichtig und werden von den Sicherheitsbehörden und der Polizei konsequent aufgearbeitet“, so Bürgermeister Mandi Katzenmayer.

Hier die ganze WANN & WO-Ausgabe online lesen

(Wann & Wo)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bludenz
  • Sicherheitsgipfel in der Alpenstadt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen