AA

Sichere Waldarbeit

©www.sicheresvorarlberg.at
Der Trend, selber das Brennholz zu machen, hält an und die Zahl der Hobby-Holzer, die eigenständig Bäume fällen, nimmt zu.

Doch die Waldarbeit birgt viele Risiken und Gefahren. Das zeigt auch die Statistik. So verletzen sich in Österreich jedes Jahr rund 1.500 Menschen so schwer, dass sie im Spital behandelt werden müssen und mehr als 20 Menschen sterben bei Waldarbeiten.

Unterschätzte Gefahren

Der Großteil der Unfälle ist auf Unachtsamkeit und Fehleinschätzungen zurück zu führen. „So können sich versteckte Spannungen energiegeladen in Sekundenbruchteilen lösen und auch das Gefahrenpotential der Maschinen selbst wird vielfach unterschätzt“ so Mario Amann, Geschäftsführer von Sicheres Vorarlberg. Daher ist ein erster wichtiger Schritt, sich die Risiken und Gefahren bewusst zu machen.

Forstkurse für Hobbyholzer

Das Ländliche Fortbildungsinstitut (LFI) bietet deshalb schon seit Längerem spezielle Forstkurse in Vorarlberg an. Unter fachlicher Anleitung lernen HobbyholzerInnen die richtige Wartung und Instandhaltung der Motorsäge. „Auch wenn vom Freizeitholzer die Motorsäge nur kurz gebraucht wird, sind doch nach jeder Verwendung bestimmte Wartungsarbeiten nötig“, erklärt DI Thomas Ölz von der Landwirtschaftskammer. Im Kurs lernen die Interessierten wie das funktioniert. Außerdem lernen sie im praktischen Teil die richtige Anwendung beim Fällen und Aufarbeiten von Schwach- und Starkholz.

Die theoretische Wissensvermittlung findet im Bäuerlichen Schul- und Bildungszentrum in Hohenems statt. Zum Praxistest geht es in den Wald. Nach der Teilnahme an allen drei Modulen erhalten Sie den Vorarlberger Motorsägenführerschein. Informationen zum Gesamtprogramm und Anmeldungen zu den Kursen beim LFI, Tel. (05574) 400-191 oder im Internet unter www.lfi.at/vbg.

 

Erstes Vorarlberger Motorsägen Oldtimertreffen

Die Motorsäge ist wie kein anderes Werkzeug zum Symbol der Waldarbeit geworden und hat sich im letzten Jahrhundert zum Hightech Gerät entwickelt. Die Landwirtschaftskammer veranstaltet im Rahmen des Dornbirner Herbstes zu diesem Thema das „Erste Vorarlberger Motorsägen Oldtimertreffen“. Das Programm ist bunt und vielfältig. Neben einer Oldtimerrally und der Ausstellung der Oldtimer Maschinen gibt es auch eine Schau von Hightech Geräten und Sicherheitsvorführungen zur Schnittschutzhose. Man darf schon gespannt sein was die Vorarlberger Holzer an „alten Motorsägen“ mitbringen.

Erstes Vorarlberger Motorsägen Oldtimertreffen, Freitag 05.10.2018, 14.00 bis 18.00 Uhr, Dornbirner Marktplatz

SICHERES VORARLBERG

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Sichere Waldarbeit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen