AA

Sicher im Finale

Österreichs Schwimm-Asse Markus Rogan und Fabienne Nadarajah sind am Samstagvormittag beim Kurzbahn-Weltcup in Berlin souverän in die Finalläufe eingezogen.

Während Nadarajah hinter der Britin Alison Sheppard (24,67) und der Schwedin Therese Alshammar (24,91) als Vorlaufdritte über 50 m Kraul in 25,05 Sekunden nur 25/100 Sekunden über dem österreichischen Rekord anschlug, musste sich Rogan über 100 m Rücken in 53,16 nur dem Russen Jewgenij Aleschin (52,83) geschlagen geben.

Für das Finale ist jedoch eine Neuauflage des EM-Duells von Wien vorprogrammiert, als sich der Lokalmatador nur Thomas Rupprath geschlagen geben musste. Der Deutsche, der in Berlin auch den 100-m-Lagen-Vorlauf gewann, qualifizierte sich als Fünfter (53,42) für den Endlauf.

Mit Plamen Ryaskov (Zehnter bzw. 21. über 200 und 50 m Delfin), Oliver Schmich (12. über 100 m Rücken bzw. 13. über 100 m Lagen), Dominik Koll (23. über 400 m Kraul) und Stefan Wipplinger (28. über 200 m Brust) sind alle weiteren Österreicher in den Vorläufen ausgeschieden. Dominik Dür gewann in 4:26,31 seinen Zeitlauf über 400 m Lagen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Sicher im Finale
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.