AA

Sextett für das große Finale steht fest

Turnierchef-Tochter Nadine Bernhard und seine Freundin half an vielen Turniertagen in der Wirtschaft kräftig mit.
Turnierchef-Tochter Nadine Bernhard und seine Freundin half an vielen Turniertagen in der Wirtschaft kräftig mit. ©Thomas Knobel
Wolfurter Hallenmasters Halbfinalgruppe 3

Wolfurt. Der neue Favorit SC Bregenz (Regionalliga West), die vier Klubs aus der Vorarlbergliga Hausherr Wolfurt, Koblach und die beiden Bregenzerwälderklubs Egg und Andelsbuch sowie das Sensationsteam Nenzing aus der Landesliga bilden das Sechserfeld beim Finalturnier des Wolfurter Sparkassen-Hallenmasters am Dreikönigstag (13.30 Uhr) in der Hofsteighalle. Die Hofsteighalle öffnet am Finaltag um 12 Uhr seine Pforten.

Vier der sechs Teilnehmer kämpften buchstäblich bis zur letzten Sekunde in der letzten Halbfinalgruppe um den Finaleinzug. Ausgeglichenheit war Trumpf, viele Spiele wurden erst in der Overtime oder gar im Penaltyschießen entschieden. Der Vorjahreszweite Egg steht zum fünften Mal im großen Finale und will endlich den Pott in den Bregenzerwald holen. Egg verlor nur das Prestigeduell gegen Andelsbuch im Penaltyschießen. Das Entscheidungsspiel um den zweiten freien Aufstiegsplatz zwischen der AKA Unter-19-Mannschaft und Westligaklub BW Feldkirch gewannen die Montfortstädter knapp mit 2:1-Toren. Lachender “Dritter” ist Andelsbuch die erstmals im Finale stehen. Beide Wälderklubs im Konzert der Großen. Dreimal war die heimische AKA-Unter-19-Mannschaft schon Turniersieger und nach Titelverteidiger Hard blieb mit den ältesten Talenten ein weiterer Mitfavorit auf der Strecke.

FUSSBALL AUF EINEN BLICK
14. Sparkassen-Hallenmasters in Wolfurt
Internet: wolfurt.vol.at bzw. www.fcwolfurt.at
Veranstalter: Kienreich FC Wolfurt
Austragungsort: Hofsteighalle Wolfurt

Masters-Halbfinale
Gruppe 3
Dorfinstallateur FC Andelsbuch – typico SV Lochau 0:1
Tor: Florian Haag

FC Brauerei Egg – Sparkasse BW Feldkirch 2:0
Tore: Ivan Katavic, Selcuk Olcum

Kienreich FC Wolfurt 1b – AKA Hypo Vorarlberg U 19 1:2
Tore: Alexander Umjenovic bzw. Aaron Kircher, Mirza Cavkic

Dorfinstallateur FC Andelsbuch – Sparkasse BW Feldkirch 2:1 n.P.
Tore: Michael Kriegner bzw. Christian Lang
Penaltyfolge: 0:0 Andreas Bechter/Nakic hält, 0:0 Lang vergibt, 1:0 Hafner, 1:1 Yilmaz, 2:1 Kriegner, 2:1 Leimegger vergibt

Typico SV Lochau – Kienreich FC Wolfurt 1b 2:0
Tore: Christoph Grissmann, Christoph Wehinger

AKA Hypo Vorarlberg U 19 – FC Brauerei Egg 1:2
Tore: Julian Erhart bzw. Ivan Katavic, Selcuk Olcum

Sparkasse BW Feldkirch – Kienreich FC Wolfurt 1b 4:1
Tore: Roland Rohrer (2), Burhan Yilmaz, Marko Jovic bzw. Nebojsa Basic

Dorfinstallateur FC Andelsbuch – FC Brauerei Egg 1:0 n.P.
Penaltyfolge: 0:0 Andreas Bechter vergibt, 0:0 Wolf vergibt, 0:0 Hafner vergibt, 0:0 Katavic vergibt, 0:0 Herwig Liebschick vergibt, 0:0 Olcum vergibt, 1:0 Bär, 1:0 Thomas Meusburger vergibt

Typico SV Lochau – AKA Hypo Vorarlberg U 19 0:1 n.V.
Tor: Baris Özcan (Freistoß)

FC Brauerei Egg – Kienreich FC Wolfurt 1b 4:0
Tore: Ivan Katavic, Daniel Schneider, Markus Meusburger, Selcuk Olcum

Sparkasse BW Feldkirch – typico SV Lochau 2:1 n.V.
Tore: Jonas Stieger, Christian Lang bzw. Marko Marinkovic

AKA Hypo Vorarlberg U 19 – Dorfinstallateur FC Andelsbuch 2:1 n.P.
Tore: Christoph Domig bzw. Herwig Liebschick (Freistoß)
Penaltyfolge: 1:0 Özcan, 1:1 Bär, 1:1 Direnc vergibt, 1:1 Hafner vergibt, 2:1 Summer, 2:1 Kriegner vergibt

Typico SV Lochau – FC Brauerei Egg 0:1
Tor: Selcuk Olcum

Kienreich FC Wolfurt 1b – Dorfinstallateur FC Andelsbuch 2:4
Tore: Alexander Umjenovic, Volkan Sahin bzw. Herwig Liebschick (2), Helmut Hafner, Markus Metzler

Sparkasse BW Feldkirch – AKA Hypo Vorarlberg U 19 2:1
Tore: Gerhard Leimegger, Burhan Yilmaz bzw. Baris Özcan

Tabelle
1. FC Brauerei Egg* 5 4 1 9:2 13
2. Dorfinstallateur FC Andelsbuch* 5 3 2 8:6 11
3. Sparkasse BW Feldkirch 5 3 2 9:7 10
4. AKA Hypo Vorarlberg U 19 5 3 2 7:6 10
5. typico SV Lochau 5 2 3 4:4 6
6. Kienreich FC Wolfurt 1b 5 0 5 4:16 0
Legende: * Aufsteiger ins Masters-Finale

Finale Mittwoch, 6. Jänner 2010, 13.30 Uhr
Sechs Aufsteiger vom Masters-Halbfinale ermitteln den Hallenmasterssieger 2010. Frastanzer FC Nenzing, rivella SC Bregenz, Kienreich FC Wolfurt, Peter Dach FC Koblach, FC Brauerei Egg, Dorfinstallateur FC Andelsbuch.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Sextett für das große Finale steht fest
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen