Service Pack 1 für Vista soll bis Juni 2008 kommen

Gut ein halbes Jahr nach der Einführung von Windows Vista entwickelt Microsoft ein "Service Pack 1" zur Aktualisierung des Betriebssystems.

Das Paket soll bis Ende Juni 2008 erscheinen, wie das Software-Unternehmen mitteilte. Für den gleichen Zeitraum wurde auch ein Service Pack 3 für Windows XP angekündigt.

Vista SP1 soll Probleme beheben, die in einigen Fällen zum Einfrieren oder zum Absturz des Systems geführt haben. Dazu gehören auch Kompatibilitätsprobleme mit neueren Grafikkarten, Monitoren oder Druckertreibern. Geholfen werden soll auch denjenigen Nutzern, die über Schwierigkeiten mit dem Schlafmodus geklagt haben. Das SP1 soll außerdem schonender mit Notebook-Akkus umgehen sowie die Prozesse beim Kopieren von Dateien beschleunigen.

Schließlich enthält das Paket auch Verbesserungen für das Zusammenspiel des Internet Explorers mit dem Betriebssystem und bei den Vorkehrungen für die Sicherheit. Bereits in wenigen Wochen soll ein erster Beta-Test mit einer Entwicklungsversion von Vista SP1 beginnen.

Zum SP3 von Windows XP erklärte Microsoft, dass diese Aktualisierung „die Windows-XP-Erfahrung nicht wesentlich ändern sollte“. Das Unternehmen bemüht sich darum, die bisherigen XP-Nutzer verstärkt zu einem Update auf Vista zu bewegen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Service Pack 1 für Vista soll bis Juni 2008 kommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen