AA

Sensationelle Unterwasserbilder von einem Pottwal aufgenommen

©Screenshot Reuters
Es ist eine Begegnung der besonderen Art: Ein Pottwal trifft in den relativ lichtlosen Tiefen des Golfes von Mexiko, rund 600 Meter unter dem Meeresspiegel, auf das ferngesteuerte Unterwasser-Forschungsfahrzeug "Herkules".

Das Video mit dem neugierigen Pottwal erreicht auf der Internetplattform “YouTube” schnell Kultstatus und wird dort deutlich mehr als eine Million Mal geklickt.

Pottwal hört den Roboter

Der Pottwal scheint etwa elf Meter lang zu sein und bewegt sich trotz seiner Größe so geschickt, dass er jeden direkten Kontakt mit der Ausrüstung der Forscher vermeiden kann. Die Forscher vermuten, dass der Meeres-Säuger deshalb so dicht an das Fahrzeug kommt, weil er mit seinem feinen Gehör leise Geräusche der Ausrüstung von “Herkules” wahrgenommen hat.

Pottwale gelten unter den Zahnwalen als die einzigen richtig großen Tiere, also als Großwale – sie haben im Unterschied zu den Bartenwalen Zähne und ernähren sich daher vor allem von Fischen und Tintenfischen.

(Reuters)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Tiere
  • Sensationelle Unterwasserbilder von einem Pottwal aufgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen