AA

Sensationelle Leistungen der VAL BLU-Schwimmer

Das erfolgreiche Bludenzer Schwimmerteam
Das erfolgreiche Bludenzer Schwimmerteam ©Schwimmclub VAL BLU Bludenz
Bregenz, Bludenz (dk). Die diesjährigen Vorarlberger Freiwassermeisterschaften fanden kürzlich bei tropischen Temperaturen im Strandbad Bregenz statt. Der Schwimmclub VAL BLU Bludenz nahm mit 22 SchwimmerInnen teil und trumpfte mit sensationellen Leistungen auf.
Schwimm-Landesmeisterschaft

Neben 40 Medaillen, davon 17 Mal Gold, 13 Mal Silber und 10  Mal Bronze gelang es den Städtle-Athleten zudem, drei neue Vorarlberger Rekorde zu brechen.

Jan Niedermayer

Erfolgreichster Athlet aus Bludenzer Sicht war Jan Niedermayer. Der 16-jährige Sportgymnasiast, der soeben für den Österr. Nachwuchs-Schwimmkader nominiert wurde, unterbot gleich zwei Bestmarken.Über 100 m Brust verbuchte er in einer Zeit von 1.10.01 Min. neue Vorarlberger Jugendbestleistung. Über die 200 m Brust stellte Niedermayer mit 2.33.79 Min. sogar einen neuen Vorarlberger Landesrekord in der Allg. Klasse auf. Insgesamt feierte er drei Landesmeistertitel und holte 2 Mal Silber. In der Pokalwertung gewann er überlegen in seiner Altersklasse (Jugend) und schrammte nur um Haaresbreite am Titelsieg in der Allg. Klasse vorbei.

Mathias Lisch

Der Rückenspezialist Mathias Lisch sicherte sich über die 50 m (30,64 Sek.) und 200 m Rücken (2.24.72 Min.) die weiteren Landesmeistertitel.  2 Mal Silber holte er sich über 50 m Freistil und 100 m Rücken und 2 Mal Bronze über 200 m und 400 m Lagen. In der Pokalwertung der Juniorenklasse wurde er Zweiter,

Johannes Cepicka

Johannes Cepicka holte ebenfalls sechs Medaillen für Bludenz. 3 Mal Silber (100 m Freistil, 1500 m Freistil, 50 m Delfin) und 3 Mal Bronze (50 m Freistil, 200 m Freistil, 100 m Delfin) waren seine Ausbeute. In der Pokalwertung der Juniorenklasse wurde er Dritter.

Moritz Messner und Nicolas Pock

Auch die weiteren Schwimmer wie Moritz Messner und Nicolas Pock zeigten auf, dass in Zukunft mit ihnen zu rechnen ist.  Messner schwamm über die 200 m Brust in einer Zeit von 3.00.61 Min. zur Silbermedaille und erbrachte zudem mit dieser Zeit das erforderliche Limit für die Ende Juli stattfindenden Österr. Nachwuchsmeisterschaften. In der Pokalwertung der Schülerklasse I wurde er Zweiter. Pock sicherte sich über 200 m Delfin die Bronzemedaille und freute sich in der Pokalwertung der Jugendklasse über Platz 3.

Katharina Cepicka

Bei den Damen schaffte es Katharina Cepicka  3 Mal aufs Podest. Die 14-jährige schwamm über 800 m Freistil zu Silber, über 400 m Freistil und 100 m Delfin 2 Mal zu Bronze. In der Pokalwertung der Jugendklasse wurde sie Dritte.

Staffelbewerbe

Bei den Staffelbewerben holte sich die Mannschaft des SC VAL BLU mit den Schwimmern Mathias Lisch, Jan Niedermayer, Johannes Cepicka und Nicolas Pock über 4×100 m Lagen sowie 4×100 m Freistil 2 Mal den Vizelandesmeistertitel. Mit der Zeit von 4.22.78 Min. über die 4×100 m Lagen ist das Bludenzer Quartett neuer Vorarlberger Juniorenrekordhalter.

Stark auch die Jüngsten

Aber auch die Jüngsten, die Einlagenschwimmer, zeigten, dass für Nachwuchs im Verein gesorgt ist. Alina und Sophia Plangg, Felix Lerchner, Paul Vonier, Julia Reiner sowie Paul Zudrell schafften es gleich mehrmals aufs Siegespodest und trugen so zum tollen Gesamtergebnis bei.

Im Herbst Schnuppertraining

Der SC VAL BLU geht nach den Österr. Meisterschaften Ende Juli in die Sommerpause und startet Anfang September mit einem Schnuppertraining für Neueinsteiger. Die bestehenden Gruppen nehmen das Training nach der Hallenbadrevision Ende September wieder auf.

Weitere Informationen rechtzeitig  auf www.bludenz.at/schwimmclub

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Sensationelle Leistungen der VAL BLU-Schwimmer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen