Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Seniorenhock mit Altbürgermeister Werner Huber

Klara Gächter (Jahrgang 1912) und Werner Huber
Klara Gächter (Jahrgang 1912) und Werner Huber ©Birgit Loacker
 Eine spannende Reise durch die Jahrzehnte seines Wirkens in Götzis 
Seniorenhock mit Altbürgermeister Werner Huber

Götzis Am Dienstag fand der erste Seniorenhock 2019 im Haus der Generationen statt. Mit Kaffee und Kuchen startete der Nachmittag, Hannelore Peter von „Zäma leaba z`Götzis“ begrüßte die Gäste. Die Besucher wurden anschließend auf eine spannende Zeitreise mitgenommen.

Werner Huber hat seinen Lebensmittelpunkt und sein Engagement ganz seiner Gemeinde Götzis, in der er aufgewachsen ist, gewidmet. Über viele Jahre hinweg hat er durch sein Wirken in den unterschiedlichsten Funktionen vieles nachhaltig mitgestaltet.

Als Kind besuchte er wie viele der Anwesenden auch die „Hochschule Berg“. 30 Schüler, ein Klassenraum, ein Ofen und ein Plumpsklo. „Mehr war da nicht. Unser Turnsaal war die Wiese, im Winter wurde gerodelt und es war eine wunderschöne Zeit“, so Huber.

Beruflich war Werner Huber als Gemeindebeamter in seiner Heimatgemeinde Götzis tätig, wobei er die Gemeindeverwaltung in fast allen Abteilungen durchlief. Zuletzt war er im Standesamt beschäftigt. „Auch heute noch treffe ich immer wieder Ehepaare, die ich damals getraut habe“, freut sich Huber. Meilensteine in seiner Zeit als Bürgermeister waren unter anderem der Bau des Feuerwehrhauses, die Kulturbühne AmBach und der Garnmarkt. „Die Aufgaben eines Bürgermeisters haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Aber immer noch ist dieses Amt Berufung, jeden Tag gibt es neue Herausforderung und vor allem der direkte Kontakt zur Bevölkerung macht das Amt des Bürgermisters so besonders “, resümiert Huber. Gemeinsam mit den Besuchern ging es durch die Jahrzehnte und bei der einen oder anderen Station wurde länger verweilt, um Erinnerungen auszutauschen.

Älteste Vorarlbergerin war mit dabei

Am 26. März kann Frau Klara Gächter ihren 107. Geburtstag feiern. Sie wurde 1912 geboren und somit die älteste Vorarlbergerin. Frau Klara Gächter lebt im Haus der Generationen in Götzis und verfolgte aufmerksam die Ausführungen von Huber welche sie ja allesamt miterleben konnte. Sie liest noch täglich die VN, häkelt gerne und löst Kreuzwort-Rätsel. LOA

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Seniorenhock mit Altbürgermeister Werner Huber
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen