Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Selbstbewusste Kids an der VS Meiningen

Grundkurs "defendo" an der VS Meiningen
Grundkurs "defendo" an der VS Meiningen ©Volksschule / Porträts: Benzer
Meiningen (mar). 10 Jahre alt und schon Führerscheinbesitzer, das hat schon was. Genau einen solchen besitzen seit kurzem die Mädchen und Buben der dritten und vierten Klasse der Volksschule Meiningen.
Defendo

An zwei Vormittagen lernten sie im Grundkurs „defendo“ Selbstsicherheit und Selbstbehauptung. Belohnt wurde ihre Aufmerksamkeit und tatkräftige Mitarbeit mit dem „defendo“ Führerschein.

„defendo“ bedeutet „ich wehre mich, ich verteidige mich, ich setze Grenzen, ich schütze mich“. Mädchen und Buben übten in getrennten Gruppen mittels Geschichten und Rollenspielen Gefühle einzuordnen, Übergriffe zu erkennen und sich selbst davor zu schützen. „Die Kinder sind begeistert“, sagen die Klassenlehrer Ingo Kohlweiß (3. Klasse) und Herlinde Hohberger (4. Klasse) über ihre Schützlinge. Der Tenor aus den Klassen lautet dann auch unisono: „Ein Fortsetzungskurs wäre toll“.

Stattgefunden hat der Kurs auf Vorschlag des Elternforums, gesponsert hat das Elternforum und die Gemeinde Meiningen.

Franka Basche, 4. Klasse:
Wir haben gelernt, wie man sich verhält, wenn einem jemand entführen will und dass man sich das Auto und die Person gut merken soll, damit man das dann beschreiben kann. Auch dass man in Not auf sich aufmerksam macht und Hilfe holt. Toll waren die Rollenspiele.

Fabienne Schüttel, 4. Klasse:
Man hat uns gezeigt wie man sich wehren kann, wenn man angegriffen wird. Auch wie man sich verhält, wenn einem eine Berührung unangenehm ist und wie man das abstellt. Ich würde den Kurs sofort noch einmal machen.

Sandro Kühne, 3. Klasse:
Die Geschichte mit dem großen Nein und dem kleinen Nein hat mir gut gefallen. Wir haben gelernt, dass man den Mut haben muss, nein zu sagen. Alles, was wir gehört haben, war interessant und hilfreich.

Felix Tschiderer, 3. Klasse:
Alles war toll, aber besonders habe mir gemerkt, dass man den möglichen Entführer genau anschauen muss, damit man ihn später identifizieren kann. Wir konnten beim Kurs Daumen und Drachen sammeln und haben dafür dann den Führerschein bekommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Selbstbewusste Kids an der VS Meiningen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen