Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sehenswerte Ausstellung

©Stefan Kresser
Die Vernissage „schlagartig – schlagfertig“ berührt mit Bildern, Worten und Skulpturen
Sehenswerte Ausstellung

Allein schon der Name spricht für sich. Unter dem Titel „schlagartig – schlagfertig“ wurde am vergangenen Freitagabend auf Initiative vom Schrunser Kurt Gerszi das Thema Schlaganfall in einer Ausstellung im LKH Rankweil behandelt.

Die Enttabuisierung des Themas ist Kurt Gerszi sehr wichtig. Über Krebs oder Herzleiden wird unverblümt am Stammtisch gesprochen. Über den Schlaganfall wird geschwiegen. Aber auch so ein Schicksal kann Menschen jeden Alters, in jeder Bildungsschicht oder in jeder körperlichen Konstitution treffen, fügt er hinzu. Denn als Betroffener weiß er, wovon er spricht. Verwaltungsdirektor Dr. Franz Freilinger, Primar Jan Di Pauli und Elmar Frick vom LKH Rankweil ermöglichten es, damit diese Ausstellung im Schwerpunktkrankenhaus Rankweil stattfinden kann.

Feierliche Eröffnung
Vier Vorarlberger Künstler haben sich in den Dienst der Sache gestellt und helfen auf ihre Art dem Schlaganfall sein Stigma zu nehmen sowie u.a. die Besucher auf den Schlaganfall zu sensibilisieren. Werner Bösch, Peter Joschika und Stefan Kresser (Gast-Künstler) geben dem Schlaganfall durch einige ihrer Bilder und Skulpturen ein ganz spezielles ‚Gesicht‘, während John Hesselaar dem Schlaganfall durch seine Lyrik mitreißende Wortkreationen zu den einzelnen Exponaten komponiert. Diese Ausstellung regt die Besucher durch die Exponate zum Nachdenken und Diskutieren an.

Berührend
„Ein Vortrag über Schlaganfall lässt sich kaum in Gefühle fassen, Zahlen und Fakten kann man sich überall her besorgen. In dieser Ausstellung werden die damit verbundenen Gefühle Betroffener und Angehöriger in künstlerischer Form dargestellt“, erklärt Philipp Wüstner, der die Vernissage moderiert hat. Diese Ausstellung ist äußerst gelungen und sehenswert. Sie ist bis Ende März im LKH Rankweil zu den Beduchszeiten zu sehen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Sehenswerte Ausstellung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen