AA

Segler hoffen auf Wind

Die österreichischen Jugendmeister werden diese Woche vor Bregenz ermittelt.

Zum dritten Mal richtet der Yachtclub Bregenz (YCB) die internationalen österreichischen Jugendmeisterschaften aus. Gesegelt wird in den Klassen 420er, Laser R, Zoom 8 und Opti. Bis Samstag müssen elf Wettfahrten gelingen, um den Titel vergeben zu können. Unter den talentierten Teilnehmern starten die Doppelweltmeister am Zoom 8, Lara Hess (Neusiedlersee), die in Bregenz auf dem 420er antritt und Thomas Palme (Alte Donau), sowie die Vizeweltmeisterin am Opti Lara Vadlau (Klagenfurt). Bei den 420ern findet das favorisierte YCB-Team Max Trippolt/Julian Meister im Duo aus den eigenen Reihen, Benni Bildstein/Lucas Hussmann, die stärkste Konkurrenz. Anne Mähr (YCB) wird in ihrem letzten Optijahr alles tun, um den Titel zu erringen. Leider fällt hier die olympische Klasse der 470er wegen zu geringer Meldezahl aus. Mit 113 Booten ist die Optiklasse am stärksten vertreten. 30 Laser, 24 Zoom 8 und 25 420er sorgen für ein Starterfeld, das eine Herausforderung für Regattaleitung und Jury darstellt. Die in der Zwischenwertung Führenden der einzelnen Klassen sind an gelbem, grünem und rosarotem Trikot erkennbar.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen