AA

Sechste Post.Partnerschaft der aqua mühle eröffnet

Organisatorin Barbara Wiesner von der Arbeitsinitiative "aqua mühle" freut sich mit Bgm. Eugen Gabriel,  dass in Frastanz eine gute Lösung für die Postdienste gefunden werden konnte und lädt die Bevölkerung ein, diese auch zu nutzen.
Organisatorin Barbara Wiesner von der Arbeitsinitiative "aqua mühle" freut sich mit Bgm. Eugen Gabriel, dass in Frastanz eine gute Lösung für die Postdienste gefunden werden konnte und lädt die Bevölkerung ein, diese auch zu nutzen. ©Helmut Köck
Feierliche Eröffnung

Frastanz. Die Frastanzer Bevölkerung war eingeladen, der feierlichen Eröffnung der nun sechsten Post.Partnerschaft der Arbeitsinitiative aqua mühle beizuwohnen.

Ulrike Schmid-Santer von der aqua mühle konnte zahlreiche Prominenz begrüßen, darunter Bgm. Eugen Gabriel, Vize-Bgm. Ilse Mock, AMS Landesdirektor Anton Strini, aqua GF Thomas Vogel mit den Aufsichtsräten Günter Lampert und Klaus Martin, Alt-AK-Direktor Josef Fink sowie einige Gemeindemandatare.

Rückzug der Post

“Auch wenn besonders ältere Mensachen im Ort es nicht ganz verstehen konnten, aber die Entscheidung über die Schließung der Post ist alleine in Wien gefallen, die dazu noch meinten, dass es in absehbarer Zeit nur noch eine Post in den Städten und ganz großen Gemeinden geben werde. Und es war beruhigend zu wissen, dass es mit der aqua mühle doch einen Post.Partner gab, der schon an anderen Stellen diese Agenden erfolgreich erfüllen konnte”, so Bgm. Eugen Gabriel.

Chance für Frauen

“Durch die Wirtschaftkrise 2008 hatte die Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vorjahr über 40% zugenommen, am Höhepunkt der Krise 2009 waren alleine in Vorarlberg 778 Langzeitarbeitslose zu verzeichnen. Durch die gemeinnützigen Beschäftigungsprojekte wie die Post.Partnerschaft gab man den Menschen eine große Chance auf die Rückkehr in ein normales Arbeitsverhältnis. Hier wird sehr marktnah agiert, es werden gute Arbeitsergebnisse erzielt und dabei werden auch völlig neue Wege gegangen”, so ganz begeistert AMS Landesdirektor Anton Strini.

“Das Alte, Vertraute verlassen, Chancen für Menschen geben, speziell Frauen aus kaufmännischen Verwaltungsberufen und Wiedereinsteigerinnern. Sie bekommen in der Post.Partnerschaft qualifizierte Arbeit und vermitteln sich durch ihre Arbeit selbst. Daher unser Appell an die Bevölkerung, die Poststelle auch zu frequentieren, das bringt uns das wirtschaftliche Überleben im Ort. Und ab Herbst sind wir dann in der Energiefabrik zu finden”, freute sich der GF der aqua mühle Thomas Vogel.

Ab sofort sind die Öffnungszeiten der Post.Partnerstelle im Rathaus Frastanz von Montag bis Freitag jeweils von 08:00 – 12:00 und von 13:30 – 17:30. Neben den Postdiensten können auch die ausgestellten, schönen Kunstwerke des “aqua Kunstraumes” in der Poststelle erworben werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • Sechste Post.Partnerschaft der aqua mühle eröffnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen