Sechs verschiedene Torschützen schossen EHC zum Sieg

©VMH
EHC Alge Elastic Lustenau gewinnt in Mailand mit 6:4

Mit einem 6:4 Auswärtserfolg treten die Cracks die Heimreise aus Mailand an. In einem bis zur letzten Spielminute spannenden Spiel konnten die Lustenauer somit drei wichtige Punkte ins Ländle entführen. Mit diesem Sieg verbessern sich die Sticker in der Tabelle um einen Rang und belegen derzeit den fünften Platz. Auf den wichtigen vierten Tabellenrang fehlen derzeit drei Punkte. Wieder mit dabei war der bisher verletzte Chris D’Alvise (1 Tor / 2 Assists) sowie Thomas Auer, der nach seiner Sperre wieder mit dabei war (2 Assits). Bemerkenswert auch die Tatsache, dass sich beim Auswärtserfolg sechs verschiedene Lustenauer Cracks in die Torschützenliste eintragen konnten.

Schon nach 15 Minuten führen die Lustenauer durch Tore von Marc-Oliver Vallerand und Jürgen Tschernutter mit 2:0. Doch die Italiener kämpfen sich zurück und können noch vor der Drittelpause den Anschlusstreffer erzielen. Nach dem Ausgleichstreffer durch Mailand scheint das Spiel zu kippen, doch die Lustenauer besinnen sich auf ihre Stärken und gehen durch Tore von David König (32. Min.) und Chris D’Alvise (38. Min) wieder mit zwei Toren in Führung. Die Mailänder gaben jedoch nicht auf und erzielten sechs Sekunden vor Drittelsende abermals den Anschlusstreffer. Mit dieser knappen Führung für Lustenau ging es in das letzte Drittel.

Im letzten Spielabschnitt waren noch keine zwei Minuten gespielt, konnten die Mailänder vor rund 1.000 Zuschauern den Ausgleichstreffer bejubeln. Das Spiel wogte hin und her – beide Teams hatten Möglichkeiten auf den Führungstreffer. Schlussendlich war es Lustenaus Kapitän Max Wilfan höchstpersönlich, der die Lustnauer in der 58. Minute mit 5:4 in Führung schoss. In der Folge riskierten die Italiener alles und ersetzten den Torhüter durch einen sechsten Feldspieler. 45 Sekunden vor Spielende konnte Philip Putnik den alles erlösenden sechsten Treffer für Lustenau erzielen.

Hockey Milano : EHC Alge Elastic Lustenau 4:6 (1:2 / 2:2 / 1:2)
Stadion Mailand, 1.014 Zuschauer, Strafminuten: 15 : 17
Torschützen Mailand: Andrea Schina (19. Min.), Marcello Borghi (25. Min.), Tommaso Terzago (40. Min. / 42. Min.)
Torschützen EHC Alge Elastic Lustenau: Marc-Oliver Vallernad (12. Min.), Jürgen Tschernutter (16. Min.), David König (32. Min.), Chris D’Alvise (39. Min.), Max Wilfan (58. Min.), Philip Putnik (60. Min.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Sechs verschiedene Torschützen schossen EHC zum Sieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen