Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sechs Tore, aber keinen Sieger

Mäder und Viktoria trennten sich brüderlich.
Mäder und Viktoria trennten sich brüderlich. ©Thomas Knobel
Maeder - Viktoria Impressionen

Mäder. Sechs Tore, aber keinen Sieger brachte das Vorarlbergligaduell Simon Installationen FC Mäder und Viktoria Bregenz. Zwei Geniestreiche von Brasilo-Stürmer Piter de Souza und ein Elfertor von Burak Özgün reichte Mäder nur zu einem 3:3-Remis. Insgesamt gesehen geht das Ergebnis in Ordnung, Mäder ist sowieso schon längst gerettet und wird 2011/2012 wieder Viertklassig spielen.

FUSSBALL: UNTERHAUS
Vorarlbergliga, 23. Spieltag
Simon Installationen FC Mäder – Viktoria Bregenz 3:3 (2:2)
Sportplatz Mäder, 150 Zuschauer, SR Fuchs

Torfolge: 5. 0:1 Pazal (Foulelfmeter), 12. 1:1 de Souza, 21. 2:1 de Souza, 42. 2:2 Adzamija (Kopfball), 61. 2:3 Poschadel, 83. 3:3 Burak Özgün (Foulelfmeter)

Gelbe Karten: 9. Adzamija, 41. Halder (beide Viktoria), 85. Mathias Wölfl (Mäder/alle Foulspiel)

Simon Installationen FC Mäder: Susic; Cuk, Harun Özkan, Rothmund (62. Hämmerle), Moder; Adnan Özcan, Keck, Uyar (62. Mathias Wölfl), Schranz; Burak Özgün, de Souza

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Mäder
  • Sechs Tore, aber keinen Sieger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen