AA

SCRA öffnet neuen Ideenbriefkasten

Die drei Fußballfans Julian Sandholzer, Jürgen Meusburger und Stefan Herbek haben das Innovation Lab Projekt des SCRA ins Leben gerufen
Die drei Fußballfans Julian Sandholzer, Jürgen Meusburger und Stefan Herbek haben das Innovation Lab Projekt des SCRA ins Leben gerufen ©SCRA
Das neue Innovation Lab des SCR Altach soll den Fans die Möglichkeit geben, eigene Ideen einzubringen.

Altach. Die letzten Monate nutzten die drei langjährigen Altacher Fußballfans Julian Sandholzer, Jürgen Meusburger und Stefan Herbek und stellten sich die Frage, wie sie „ihren“ Verein in Zukunft noch weiterbringen können. Entstanden ist ein virtueller Briefkasten und die Möglichkeit, den SCR Altach mit nur einem Klick aktiv mitzugestalten.

Ohne den Spieltag aufzugeben

Für die drei SCRA Fans war allerdings von Beginn klar, dass ihnen der Spieltag zu wichtig ist, um irgendwo hinter den Kulissen mitzuhelfen und so das Spiel zu verpassen. „Wir haben uns daher die Frage gestellt, wie wir uns für den Verein engagieren können, ohne dafür den geliebten Spieltag aufgeben zu müssen“, erzählt Julian Sandholzer, der bereits als Fanbeauftragter beim SCR Altach engagiert ist. Nach wenigen Gesprächen ist dann die Idee eines Innovation Lab entstanden und auch bei SCRA Geschäftsführer Christoph Längle sind die Fußballfans auf offene Ohren gestoßen. 

Verein noch besser machen

Entstanden ist nun die neue Homepage lab.scra.at – diese soll zukünftig die zentrale Anlaufstelle für alle eingebrachten Ideen sein. Dabei kann jeder seine Vorschläge für den Verein einbringen und so mithelfen den SCR Altach in verschiedenen Bereichen noch ein Stück besser zu machen, als er schon ist. „Wir ordnen die eingebrachten Ideen dann ein und stellen, wenn wir die Idee für hilfreich befinden, auch die Verbindung zum Verein her. Je nachdem wie viele Ideen-Vorschläge wir erhalten, wird es dann in gewissen Abständen die Möglichkeit geben, diese Idee beim Verein zu präsentieren und im Best Case umzusetzen“, erklären die Fußballfans die weitere Vorgehensweise. 

Den SCRA mitgestalten 

Grundsätzlich können alle Ideen eingebracht werden, die den SCR Altach weiterbringen, wobei Aufstellungs-Wünsche und Anregungen zur Kaderplanung nicht im Fokus stehen. „Vielleicht hat jemand eine Idee, wie es nach Corona gelingen kann, wieder möglichst viele Fans ins Schnabelholz zu locken, möchte seine Expertise im IT-Bereich miteinbringen oder hat konkrete Vorschläge für das Gastronomie-Angebot im Stadion“, hoffen die Initiatoren auf möglichst viele Menschen, denen der SCRA genauso wichtig ist und die bereit sind, mitzugestalten. Auf lab.scra.at werden die Ideen gesammelt, bewertet und gemeinsam mit dem Ideengeber Konzepte für die Umsetzung erarbeitet. MIMA 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Altach
  • SCRA öffnet neuen Ideenbriefkasten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen