AA

SCRA feiert vierten Sieg in Folge

Bundesliga-Absteiger SC Rheindorf Altach hat das Spitzenspiel der Ersten Liga gegen Wacker Innsbruck am Samstagnachmittag 4:1 (1:0) gewonnen.
Bilder vom Spiel
Wacker-Fans in Altach

Die Vorarlberger sind nach dem vierten Sieg im vierten Spiel die einzige Mannschaft ohne Punktverlust und führen die Tabelle der Ersten Liga zwei Zähler vor dem FC Lustenau an. Die Innsbrucker erlitten nach dem souveränen Saisonstart mit drei Siegen in Folge eine empfindliche Schlappe.

Die Spitzenteams der Ersten Liga boten durchwegs ansprechenden Fußball. Wacker-Stürmer Fabiano traf schon nach einer halben Minute, Schiedsrichter Brugger verweigerte dem Treffer aber wegen einer Abseitsstellung zu recht die Anerkennung. Der sehr aktive Altach-Angreifer Andreas Bammer traf in der vierten Minute die Latte und war auch für den Führungstreffer hauptverantwortlich. Nach gutem Einsatz von Bammer kam der Ball zu Tomi (20.), der seinen bereits vierten Saisontreffer erzielte.

Nach der Pause versuchte Altach zunächst, die Führung zu verwalten, wurde aber bald bestraft. Bei einem Schuss von Markus Unterrainer (48.) rettete noch die Stange, doch in der 58. Minute glich Marcel Schreter nach dynamischer Vorarbeit von Martin Svejnoha aus. Das schien der Weckruf für die Vorarlberger gewesen zu sein, die das Spiel innerhalb von sieben Minuten entschieden. Manfred Pamminger (64.) und der eingewechselte Orhan Ademi (70.) schossen Altach mit 3:1 in Front.

Fünf Minuten später sprang ein Ademi-Schuss (75.) von der Latte ins Spielfeld zurück, doch in der 86. Minute machte er doch noch seinen zweiten Treffer und sorgte mit einem kraftvollen Drehschuss für das 4:1.

SCR Altach – FC Wacker Innsbruck 4:1 (1:0)
Altach, Schnabelholz, 7.615, SR Brugger.
Torfolge: 1:0 (20.) Tomi, 1:1 (58.) Schreter, 2:1 (64.) Pamminger, 3:1 (70.) Ademi, 4:1 (86.) Ademi

Altach: Kobras – Prutsch, Pircher, Sereinig, Suppan – Lienhart, Guem, Pamminger, M. Koch (10. Scherrer) – Tomi (76. Simma), Bammer (46. Ademi)

Innsbruck: Grünwald – F. Koch, Winkler, Svejnoha, Schrott (79. Bilgen) – Löffler (68. Pranter), Sara, Harding, Schreter – Fabiano, Unterrainer (60. Perstaller)

Gelbe Karten: Bammer bzw. keine

Die Besten: Pircher, Tomi, Ademi, Bammer bzw. F. Koch, Löffler

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Altach
  • SCRA feiert vierten Sieg in Folge
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen