AA

SCR Altach will gegen den Angstgegner die Torsperre beenden und Punkten

©gepa
Der Tabellenvorletzte aus dem Rheindorf ist gegen den Dritten SK Sturm Graz ganz klar in der Rolle des Außenseiter

Der Liveticker mit Daten vom Spiel SCR Altach vs SK Sturm Graz

Der SCRA geht als klarer Außenseiter in das Duell mit dem SK Sturm Graz. Die Rheindörfler warten schon 362 Minuten auf einen Torerfolg im eigenen Stadion.

Sturm Graz liegt mit 28 Punkten auf dem sensationellen dritten Rang. SCR Altach hat nur magere acht Zähler auf dem Konto und ist als Vorletzter in arger Abstiegsgefahr. Die Rheindörfler haben schon fünf Punkte Rückstand auf den Achten Ried. Der SCR Altach geht als krasser Außenseiter in das Duell mit dem SK Sturm Graz. Während Sturm Graz von den letzten elf Bundesliga-Spielen acht gewonnen und nur zwei verloren (ein Remis) hat, stehen beim SCRA in der bisherigen Saison-Bilanz gesamt nur zwei Siege auf der Habenseite. Dazu ist Sturm absoluter Altacher Angstgegner – in 35 direkten Duellen gewann 21 Mal Sturm, nur sechsmal hieß der Sieger am Ende SCR Altach.

Reaktion gefordert

Es wird also schon eine deutliche Reaktion des SCRA von Nöten sein, wenn man die aktuelle Negativ-Spirale durchbrechen möchte. Die Devise muss heißen: Abstiegskampf annehmen und jenes Kämpferherz, Willen, Leidenschaft und Konzentration, die immer wieder in Phasen zu erkennen ist, über die gesamten 95, 96 oder 97 Minuten auf den Platz zu bringen.

Etwas mehr Auswahl als noch am Mittwoch hat dabei wieder Cheftrainer Alex Pastoor. Zum einen kehrt Winterneuzugang Stefan Haudum nach seiner gelb-/rot-Sperre zurück, zum anderen hat Samuel Oum Gouet den Belastungstest am Tivoli bestanden und dürfte wohl ebenfalls wieder eine realistische Alternative für die Startformation sein.

QUALITÄT

Im Sechspunkte-Auswärtsspiel am Mittwoch, 10. Februar bei Admira Wacker soll dann Neuerwerbung Danilo Carando sein Debüt im Altacher Dress geben. Am Montag 1. Februar kommt er nach Altach und wird wohl erstmals am Training teilnehmen. Mit dem Ex-Dortumunder Neven Subotic wird bald ein zweiter starker Neuzugang das Trikot der Rheindörfler tragen. Der Innenverteidige wurde mit Borussia Dortmund zweimal deutscher Meister und stand mit Dortmund 2013 im CL Finale.

Cashpoint SCR Altach – SK Puntigamer Sturm Graz Samstag

Cashpoint Arena, Geisterspiel, 17 Uhr, SR Ebner

Cashpoint SCR Altach (4-3-3): Kobras; Thurnberger, Zwischenbrugger, Bumberger, Karic; Casar, Haudum, Fischer; Meilinger, Obasi, Schreiner

Ersatz: Casali; Netzer, Stefel, Edokpolor, Maderner, Gouet, Anderson

Es fehlen: Dabanli, Tartarotti, Daniel Nussbaumer, Wiss, Bischof

SK Sturm Graz (4-4-2): Siebenhandl; Ingolitsch, Nemeth, Wüthrich, Dante; Hierländer, Gorenc, Kiteishvili, Ljubic; Friesenbichler, Jantscher

Der SCR Altach punktete in der Tipico Bundesliga in 9 Heimspielen gegen den SK Puntigamer Sturm Graz – von allen aktuellen Teams der Tipico Bundesliga nur gegen den SK Rapid Wien und den FK Austria Wien (je 13-mal) häufiger.

Der SK Sturm Graz ist in der Tipico Bundesliga seit 8 Auswärtsspielen beim SCR Altach ungeschlagen (5 Siege, 3 Remis) – erstmals.

Der SK Sturm Graz traf in 5 Spielen in Folge gegen den SCR Altach (insgesamt 10 Tore). Eine längere Torserie legte Sturm in der Tipico Bundesliga gegen Altach nur von April 2015 bis Mai 2017 an den Tag (9 Spiele mit 24 Toren).

Der SCR Altach erzielte 25% der Treffer (3 von 12) von außerhalb des Strafraums – der höchste Anteil in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

Jakob Jantscher war beim 4:0 im Hinspiel am 4. Oktober 2020 an 3 Toren direkt beteiligt (ein Tor, 2 Assists) – wie zuletzt am 9. August 2009 (3:1 mit Sturm gegen den SK Austria Kärnten).

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Altach
  • SCR Altach will gegen den Angstgegner die Torsperre beenden und Punkten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen