AA

SCR Altach mit letztem Aufgebot gegen die Vienna

©Stiplovsek
Das Verletzungspech haftet den Rheindörflern weiter an den Fersen. Trotzdem soll gegen die Döblinger die Heimserie halten.
Altach Liveticker ab 18:30 Uhr
Lustenau - Hartberg ab 18:30 Uhr
FC Lustenau plant drei Punkte
Tabelle der Ersten Liga

„Die Derbyniederlage gegen Austria Lustenau ist gänzlich abgehakt. Die Partie wurde genau analysiert“, erklärt Adi Hütter vor dem Spiel gegen die Vienna. Den Altach-Coach plagen jedoch ganz andere Sorgen, denn der Verletzungsteufel hat in der Länderspielpause erneut zugeschlagen. Philipp Netzer hat sich einen Seitenbandriss am rechten Fuß zugezogen, Tomi laboriert an einer Bauchmuskelzerrung, Matthias Koch macht das lädierte Knie Probleme und der schon angeschlagene Jesus Brenes (Knie) ist zu früh wieder ins Training eingestiegen. „Zuletzt waren beim Training nur 13 Spieler dabei, es ist wie verhext. Ich bin aber trotzdem der Überzeugung, dass wir gegen die Wiener eine schlagkräftige Truppe auf die Beine stellen“, so Hütter zuversichtlich. Und eine solche wird es heute auch sicher brauchen, denn die Döblinger haben sich beim 1:0-Sieg gegen WAC/St.Andrä stark präsentiert. „Die Vienna ist vorne stark, zudem greift das neue taktische Konzept. Das wird eine harte Nuss.“ Damit spricht Hütter u.a. auch die spürbare Handschrift von Viennas Neo-Coach Alfred Tatar an.

Weiße Weste

Beim Blick auf die Tabelle liegt, trotz Verletzungspech, die Favoritenrolle klar bei den Hausherren, die natürlich ihre Heimserie verteidigen wollen. Altach hat heuer noch kein Heimspiel verloren, nur die Admira konnte einen Punkt aus der Cashpoint-Arena entführen. „Diese Serie ist eine zusätzliche Motivation, die Spieler werden sicher alles geben.“ Der Neun-Punkte-Vorsprung der Südstädter ist hingegen keine Triebfeder: „Die Admira ist momentan außer Reichweite, wir müssen daher nur auf uns schauen. Alles weitere wird sich weisen.“ Aber nicht nur vor dem eigenen Publikum haben die Rheindörfler in der laufenden Meisterschaft eine weiße Weste, auch gegen den heutigen Gegner hat man noch nie verloren. Von vier Erste-Liga-Duellen gegen die Vienna wurden zwei gewonnen, zwei Spiele endeten remis.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Altach
  • SCR Altach mit letztem Aufgebot gegen die Vienna
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen