SCR Altach feiert Auswärtssieg

Der SCR Altach hat mit einem 1:0-(0:0)-Auswärtserfolg bei den Austria Amateuren zumindest für einen Tag den Spitzenplatz in der Erste Liga erobert. Vor dem samstägigen Schlager zwischen Austria Lustenau und Wacker Innsbruck liegt der Bundesliga-Absteiger nun einen Zähler vor der Vorarlberger Austria.

Fast eine Halbzeit lang drückten die Amateure dem Spiel ihren Stempel auf, doch die Altacher erfingen sich und feierten aufgrund Tomis sehenswerten Treffers einen 1:0-Auswärtssieg und übernahmen zumindest bis Samstag Nachmittag die Tabellenführung.
 
Die Austria Amateure begannen zwar ohne die in die Kampfmannschaft aufgerückten Leovac und Madl in der Abwehr, aber dafür mit Biss und Einsatz was den Altachern gar nicht behagte. In Minute 19 die erste große Chance im Spiel für die Amateure. Nach einem Eckball konnten die Altacher Dilavers Kopfball erst in letzter Sekunde klären, wenige Minuten später scheiterte Dilaver abermals knapp. Die Altacher fanden keine Mittel, dem aggressiven Spiel der Wiener entgegenzutreten, auch ihre wenigen Offensivbemühungen endeten spätestens an der Strafraumgrenze der Veilchen.

Gegen Ende der ersten Halbzeit orientierten sich die Amateure nach vorne und forderten Altach-Torhüter Kobras des Öfteren. Ein schwacher Schuss von Bammer (32.) war die erste echte Chance für die Gäste im Spiel. Netzers (36.) Köpfler nach einer Flanke war da schon deutlich besser, konnte aber Austria-Schlussmann Lindner sicher halten. Die Vorarlberger wurden fortan gefährlicher – Prutsch scheiterte mit einem Volleyschuss (41.) abermals am Tormanntalent der Gastgeber.

Unverändert kehrten beide Teams zurück zur zweiten Halbzeit auf das Feld. Djokic mit einem kurzen Pass auf den völlig frei stehenden B.Sulimani, doch der ließ sich zu lange bitten und traf mit seinem Schuss nur die Beine von zwei Gegenspieler (51.). Auf der Gegenseite verfehlte der spielfreudige Netzer mit seinem Flachschuss vom Sechzehner das Tor. Drei Minuten später der Führungstreffer für die Schwarz-Gelben. Tomi startete zu einem Sololauf und wirbelte wie ein Salolomfahrer durch die Austriareihen durch und erzielte mit seinem zehnten Saisontor das 1:0 für Altach (54.).

Dihanich reagierte und brachte mit Ungerböck (60.) einen zusätzlichen Stürmer in das Spiel, das nun deutlich flotter wurde. B.Sulimani kam im Strafraum zu Fall, doch die Schiedsrichterin Schett ließ zurecht weiterspielen. Der Ball landete bei Dimic, der es aus der zweiten Reihe probierte doch mit seinem Schuss (65.) an Tormann Kobras scheiterte. In der 76.Minute prüfte Dimic mit einem direkten Freistoss von der rechten Cornerfahne den Keeper der Altacher, zwei Minuten später konnten die Altacher nach einem Gestocher im Strafraum den Ball im Tor der Wiener nicht unterbringen.

Die Truppe aus dem Ländle agierte souveräner, glänzte aber nicht während die Veilchen mit ihren zahlreichen Standardsituationen zu verschwenderisch umgingen. Die Austria Amateure unterlagen dem Favoriten aus Altach trotz einer guten Leistung vor allem in Hälfte eins mit 0:1.

FK Austria Wien Amateure – Cashpoint SCR Altach 0:1 (0:0)
Wien, Horr-Stadion, 276, SR Schett.
Tor: 0:1 (54.) Tomi

Amateure: Lindner – Rathfuss, Rotpuller, Wallner, Dilaver (61. Ungerböck) – Oberortner (63. M. Harrer), Muhr, Freitag (79. Ben Nazra), B. Sulimani – Dimic, Djokic
Altach: Kobras – Pichorner, Nischegorodow, Sereinig, Suppan – Prutsch, Guem, Vishaj (78. Pamminger), Netzer – Bammer (75. Ademi), Tomi (90. Scherrer)

Gelbe Karten: Rotpuller, Wallner, B. Sulimani bzw. Vishaj, Tomi
Die Besten: Lindner bzw. Netzer, Tomi

Philipp Glanner

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Altach
  • SCR Altach feiert Auswärtssieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen