Schwerpunktkontrolle in Hohenems: Moped brachte es auf 106 Km/h

Insgesamt mussten 85 Verwaltungsstrafanzeigen erstattet und 37 Organmandate eingehoben werden.
Insgesamt mussten 85 Verwaltungsstrafanzeigen erstattet und 37 Organmandate eingehoben werden. ©APA/HERBERT NEUBAUER
Schwerpunktkontrolle im Raum Hohenems am Freitag und in der Nacht auf Samstag: Fünf Alkolenker wurden festgestellt, weiters wurden zehn Kennzeichen abgenommen. Zudem wurden Mopeds via Rolltester kontrolliert - eines war in der Lage, 106 km/h zu erreichen.

Am Freitag und in der Nacht auf Samstag wurden im Raum Hohenems Verkehrskontrollen mit Fokus auf Geschwindigkeitsübertretungen, alkoholisierte Lenker, sowie technische Veränderungen bei ein- und mehrspurigen Kraftfahrzeugen durchgeführt. An der Schwerpunktaktion beteiligten sich Polizeibeamte aus dem Bezirk Dornbirn und der Landesverkehrsabteilung.

Insgesamt mussten fünf durch Alkohol beeinträchtigte Fahrzeuglenker beanstandet werden – vier davon mit über 0,8 Promille. Ein Alkolenker war mit einem nicht zugelassenem KFZ unterwegs und zudem nicht im Besitz einer Lenkberechtigung. 10 Kennzeichen wurden abgenommen, 28 KFZ müssen noch einer besonderen Überprüfung gemäß § 56 KFG unterzogen werden. Eines der vor Ort mittels Rolltester überprüften Mopeds war aufgrund einer Manipulation in der Lage, eine Endgeschwindigkeit von 106 (!) km/h zu erreichen. Insgesamt mussten 85 Verwaltungsstrafanzeigen erstattet und 37 Organmandate eingehoben werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hohenems
  • Schwerpunktkontrolle in Hohenems: Moped brachte es auf 106 Km/h
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen