Schwerer Unfall in Hohenweiler: Pkw landete in Bachbett

Pkw-Lenkerin fuhr in Rechtskurve geradeaus und landete in Bachbett.
Pkw-Lenkerin fuhr in Rechtskurve geradeaus und landete in Bachbett. ©VOL.AT/Pascal Pletsch
Hohenweiler. Eine Schwerverletzte und ein völlig demoliertes Auto sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der L1 in der Nacht auf Donnerstag. Ein Anrainerin hatte Alarm geschlagen und die Frau aus ihrem zerstörten Fahrzeug befreit.
Schwerer Unfall in Hohenweiler

Eine 49-jährige Hohenweilerin war gegen 23.30 Uhr mit ihrem Pkw auf der L1 in Fahrtrichtung Hörbranz unterwegs. Auf Höhe Leutenhofen war die Lenkerin mit ihrem Auto auf schneeglatter Fahrbahn in einer Rechtskurve ins Schleudern geraten, geradeaus über eine Böschung gefahren und schließlich auf der Seite liegend im Bachbett gelandet.

Anrainerin konnte Frau aus Auto befreien

Ein Anrainerin hatte einen Knall gehört und war deshalb auf die Straße gelaufen. Als sie Hilferufe vernahm, entdeckte sie schließlich das im Bachbett liegende Auto. Sie alarmierte die Einsatzkräfte, konnte die Verletzte aber schon vor deren Eintreffen aus dem zerstörten Fahrzeug befreien.

49-Jährige schwer verletzt – außer Lebensgefahr

Nach der Erstversorgung durch die Rettung und den aus Lindau kommenden Notarzt wurde die Hohenweilerin mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Bregenz eingeliefert. Laut Polizei ist sie mittlerweile außer Lebensgefahr.

L1 musste komplett gesperrt werden

Die ebenfalls alarmierten Feuerwehren Hohenweiler und Lochau sicherten die Unfallstelle ab und unterstützten die Rettung bei der Bergung der Verletzten. Für die Dauer der Bergungsarbeiten musste die L1 komplett für den Verkehr gesperrt werden. (red)

[googlemaps]

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenweiler
  • Schwerer Unfall in Hohenweiler: Pkw landete in Bachbett
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen