AA

Schwerer Sturz

Bei der ersten Etappe des Giro d´Ambruzzo in Italien stürzte Christian Pfannberger vom GS Volksbank Ideal-Team am Donnerstag in der Nähe von Pescara schwer.

In einer Abfahrt kam ein Fahrer vor Pfannberger zu Sturz. Er konnte nicht mehr ausweichen und stürzte mit hohem Tempo über ein Leitplanke drei Meter in die Tiefe. Er schlug auf dem Kopf auf und blieb liegen. Nach einer zweistündigen Notoperation am Bein wurde er nach Österreich überstellt.

Ohne Helm hätte er diesen Unfall nach eigenen Aussagen nicht überlebt.
Der Steirer ist wieder ansprechbar und hatte noch Glück im Unglück. Eine genaue Diagnose kann erst nach dem Eintreffen am Samstag im Spital in Österreich getroffen werden.

Das Verletzungspech bleibt dem Team nach den schweren Unfällen 2002 von Fraser MacMaster (Oberschenkelhalsbruch) und Philippe Schnyder
(Schlüsselbeinbruch) offensichtlich treu.

Link zum Thema:
GS Volksbank Ideal

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.