Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schwerer Sturz kostet Matthias Brändle die Ö-Tour

©Screenshot ORF
Matthias Brändle hat am Sonntag auf der 1. Etappe der Österreich-Radrundfahrt nach einem unverschuldeten Sturz aufgeben müssen.

Brändle war in einer siebenköpfigen Ausreißergruppe nach etwa 100 Kilometern der Etappe unterwegs, als ein Begleitfahrzeug der Polizei der Gruppe voraus fuhr, und unmittelbar vor den Fahrern eine über die Straße gelegte Zeitnehmungsmatte hochwirbelte. Brändles Rad verfing sich in der Matte, der Vorarlberger kam bei hoher Geschwindigkeit schwer zu Sturz. Die anderen Fahrer hatten Glück.

Der Sturz von Matthias Brändle

Der 28-jährige Vorarlberger wurde ins Krankenhaus Freistadt gebracht, wo die Diagnose "Schlüsselbeinbruch" lautete. Damit war die Österreich-Radrundfahrt für Matthias Brändle bereits auf der 1. Etappe zu Ende.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hohenems
  • Schwerer Sturz kostet Matthias Brändle die Ö-Tour
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen