Schwerer Motorradunfall in Oberstaufen

Der Motorradfahrer übersah, dass eine Autofahrerin nach links abbiegen wollte.
Der Motorradfahrer übersah, dass eine Autofahrerin nach links abbiegen wollte. ©VOL.AT/Benjamin Liss
Zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Motorrad kam es am Sonntagvormittag auf der B308 bei Oberstaufen.
Schwerer Unfall in Oberstaufen

Auf gerader Strecke war eine 49-jährige Fahrerin mit ihrem Pkw und drei weiteren Insassen auf dem Weg von Oberstaufen in Richtung Lindau. Kurz nach Oberstaufen wollte die Fahrerin nach links auf einen Parkplatz einfahren und musste die Fahrbahn in Richtung Oberstaufen überqueren.

Sie setzte laut Zeugen den Blinker und fuhr, nachdem kein Fahrzeug entgegen kam, nach links. Ein 51-jähriger Motorradfahrer aus dem Kreis Erlangen-Höchstadt überholte gerade einige Fahrzeuge und übersah dabei die abbiegende Pkw-Fahrerin. Der Motorradfahrer krachte mit voller Wucht in die Fahrerseite des Pkws und blieb schwerverletzt am Boden liegen.

Motorradfahrer ungeduldig

Umgehend wurde ein Großaufgebot des Rettungsdienstes alarmiert, ein Rettungshubschrauber musste auf der B308 landen und brachte den Verletzten in das Krankenhaus nach Immenstadt. Eine Insassin aus dem Pkw wurde leichtverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Am Motorrad und am Pkw entstand erheblicher Schaden, die B308 war teilweise voll gesperrt.

Manche Motorradfahrer hatten keine Geduld und fuhren an den wartenden Fahrzeugen vorbei, sie wurden umgehend von der Polizei kontrolliert.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Deutschland
  • Schwerer Motorradunfall in Oberstaufen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen