AA

Schwerer Motorradunfall auf der A14 bei Hohenems

©VOL.AT/Rauch
Hohenems - Am Montagnachmittag kam es auf der A14 auf Höhe Hohenems zu einem schweren Motorradunfall.
Hohenems: Schwerer Motorradunfall auf der A14
NEU

Am Montag war ein 29-jähriger Motorradlenker aus Ungarn auf der A14 in Fahrtrichtung Innsbruck unterwegs. Auf Höhe der Anschlussstelle Hohenems fuhr der Motorradlenker aus noch ungeklärter Ursache gegen das Heck eines vor ihm fahrenden Pkw einer 20-jährigen Lenkerin.

In weiterer Folge krachte das Motorrad gegen die Mittelleitschiene und der Lenker wurde auf die Gegenfahrbahn katapultiert, wo er schwer verletzt liegeb blieb. Das Motorrad blieb auf der Richtungsfahrbahn Tirol liegen.Der Mann wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Am Pkw entstand schwerer Sachschaden. Die Pkw-Lenkerin blieb unverletzt

Die Unfallstelle A14 war während der Rettungs- und Aufräumarbeiten bis etwa 16.40 Uhr nur einspurig auf beiden Richtungsfahrbahnen passierbar. Mehrere Kilometer Rückstau waren die Folge.

VOL.AT

(Red.)


home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hohenems
  • Schwerer Motorradunfall auf der A14 bei Hohenems
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.