Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schwefler Funken mit neuem Hohenemser Logo

Zunftobmann Markus Winsauer, Bgm. Dieter Egger und Thomas Amann steckten den Funken in Brand.
Zunftobmann Markus Winsauer, Bgm. Dieter Egger und Thomas Amann steckten den Funken in Brand. ©TF
Fackelzug, Feuerwerk und Funkaküchle beim Funkenspektakel im Schwefel 
Funkenspektakel im Schwefel

Hohenems. Mit zwei Neuerungen wartete die Schwefler Funkenzunft bei ihrem 26. Funken am vergangenen Sonntag auf. Die sechs gelben Balken des neuen Hohenemser Logos prangten an der Vorderseite des heurigen Funkens, und darüber wippte die Hexe erstmals in einer Schaukel.

 

Ehe die drei Meter große, von Ines Amann und den Funkenhühnern gefertigte Hexe aber in Flammen aufging, fand das Funkentreiben wie in den Vorjahren schon ab dem Nachmittag mit den beliebten Schwefler Funkaküchle, mit Punsch, Glühwein, Hexenburgern etc. und dem Abbrennen des Kinderfunkens statt. Am Abend leitete der Kinderfackelzug und der von der Bürgermusik musikalisch begleitete Einmarsch des Zunftvorstandes mit den Ehrengästen Bürgermeister Dieter Egger mit Gattin Gertraud, dem Ritterpaar Markus I. und Manuela und dem Obmann der Schlossnarren Karl-Heinz Sutter, den Stadträten Angelika Benzer, Martin Buder, Johannes Drexel, Markus Klien, und Günter Mathis sowie Ehrenobmann Karl Amann und Ehren-Funkenmeister Walter Burtscher den Höhepunkt des Funkensonntags auf dem Festplatz im Schwefel ein.

Ehe Zunftobmann Markus Winsauer, Funkenmeister Thomas Amann und Bürgermeister Dieter Egger den 12 Meter hohen, sechseckigen, aus 120 Spälten in einer Länge von 1,10 bis 3,50 Meter errichteten in Brand steckten, sorgten Pyrotechniker Remo Amann sowie Gerhard und Alexandra Kreutz von „Mc Pyro“ für ein bombastisches Licht-Klang-Spektakel. Die Feuershow zu „Hooligans“ von Pizzera & Jaus und das imposante Feuerwerk mit zahlreichen Kugelbomben, Single Shots, Cake Boxes und Feuertöpfen zu „Protectors of the Earth“ von Thomas Bergersen sorgten bei den zahlreichen Funkenbesuchern aus Hohenems, der Kummenbergregion und darüber hinaus für Begeisterung.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Schwefler Funken mit neuem Hohenemser Logo
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen