Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schulstart im Zeichen des Lehrermangels in Vorarlberg

Schulanfang für über 47.000 Schüler in Vorarlberg. (Archivbild)
Schulanfang für über 47.000 Schüler in Vorarlberg. (Archivbild) ©Screenshot ORF Vorarlberg
Am Montag wird es wieder ernst - für genau 47.157 Schülerinnen und Schüler und 6.449 Lehrpersonen.
Herausforderung Lehrermangel

Das neue Schuljahr beginnt. Das bringt auch einige Reformen, die von der inzwischen abgesetzten türkis-blauen Bundesregierung beschlossen worden waren.

Spürbar wird aber auch der Lehrer- und Direktoren-Mangel im Land, berichtet der ORF Vorarlberg.

Problem Lehrermangel

Die verlängerte Ausbildung an der Pädagogischen Hochschule (PH) verschärft in Vorarlberg auch heuer wieder den Lehrermangel. "Die Situation ist herausfordernd, daraus mache ich auch keinen Hehl", so Schullandesrätin Barbara Schöbi-Fink (ÖVP). Die Bildungsdirektion sei zuversichtlich, "das noch hinzubekommen". Es werde jedenfalls keine Stunde ausfallen, so Schöbi-Fink am Donnerstag zum Schulstart.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schulstart im Zeichen des Lehrermangels in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen