Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schulschluss auf der Bühne

Bewegte Schule statt „trockener Unterricht“: In einem Kurz-Musical zeigten die Schülerinnen tolle akrobatische Leistungen.
Bewegte Schule statt „trockener Unterricht“: In einem Kurz-Musical zeigten die Schülerinnen tolle akrobatische Leistungen. ©Elke Kager Meyer
Was die Mittelschüler und Sportmittelschüler beim Abschlussabend zeigten, war beachtlich
Mittelschule Nenzing

Beim diesjährigen Abschlussabend der Nenzinger Mittelschule und Sportmittelschule gab es gleich mehrere „Highlights“: Einerseits war es eine Leistungsschau der Schülerinnen und Schüler – und was hier geboten wurde, war schlichtweg beeindruckend – andererseits galt es das 25-jährige Jubiläum der Sportmittelschule zu feiern. Und schließlich verabschiedeten sich Schüler, Lehrer und Eltern von Direktor Heinz Tinkhauser, der nach 40-jähriger Lehrertätigkeit – davon die letzten 17 Jahre als Leiter der Schule – in Pension geht. Doch der Reihe nach: Beachtliche elf Landesmeisterschaftstitel konnten die Nenzinger in sportlichen Bewerben heuer einfahren. Von Volleyball über Tennis, Aquathlon, Fußball, Ski, Basketball, Faustball, Badminton – das Angebot an der Schule ist äußerst vielseitig. Beim „RoboCup“ und „Robo-Dance“ zeigten die Schüler des „Natur&Technik“-Schwerpunkt ihr Talent.

Rückblick

Als Schülerin des ersten Jahrgangs der damaligen Sporthauptschule gab Kabarettistin Anna Neuschmid humorvolle Erinnerungen preis. Auch damals gab es schon fächerübergreifenden Unterricht und so wurden beispielsweise kurzerhand fehlende Turnbeutel im Werkunterricht genäht. Sie sparte nicht mit Lob für ihre ehemalige Schule: „Wir wurden gut für das Leben vorbereitet und ich bin stolz darauf, hier zur Schule gegangen zu sein.“ Auf die Bühne geholt wurden von den Moderatoren Ferdinand Gstrein und Rainer Schallert auch die Initiatoren der Sport-Mittelschule: Bruno Hummer (damals Bürgermeister), Hannes Moser als damaliger Direktor, der frühere Bezirksschulinspektor Josef Bertsch sowie Sportkoordinator Gerhard Sieß, der „seine“ Sportschüler immer wieder zu Meisterleistungen führte. Begeisterung lösten bei Publikum auch die sportlichen Darbietungen aus – ein abendfüllendes Programm wäre für die Nenzinger Sportmittelschule wohl kein Problem. Sehr persönlich schließlich auch die Verabschiedung von Direktor Heinz Tinkhauser. „Er hat die Schüler immer in den Mittelpunkt gestellt, gleichzeitig aber auch für das Lehrerteam sehr gute Bedingungen geschaffen“, dankte Moderator Ferdinand Gstrein stellvertretend.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Schulschluss auf der Bühne
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen