AA

Schulden von 60.000 Euro abgebaut, neuer Hauptsponsor

©Thomas Knobel
Bregenz. Die Altlasten mit einem Minus von 60.000 Euro sind in einem Jahr abgestottert. Viktoria Bregenz kann mit einem neuen Hauptsponsor einen Neustart vollziehen.
Neustart bei Viktoria Bregenz

Im Rahmen des ersten Sponsorabend von Viktoria Bregenz durften die Verantwortlichen mit Obmann Konrad Puck in doppelter Hinsicht jubeln. Zum einen wurden in nur einem Jahr die Altlasten von 60.000 Euro abgestottert und man darf getrost wieder in die Zukunft blicken. Als Draufgabe präsentierte der Klub mit der Raiffeisenbank Bregenz einen neuen Hauptsponsor, welcher aber erst ab der neuen Saison 2016/2017 zum Tragen kommt.

„Gratulation dem neuen Vorstandsteam für die großartige Leistungen der letzten Monate. Die Altlasten gehören der Vergangenheit an und der neue Vereins-„Geist“ ist zu spüren. Die familiäre Atmosphäre muss wieder Einkehr machen. Der Neubeginn kann nun voller Optimismus gestartet werden“, sagt Bregenz-Stadtoberhaupt Markus Linhart.

„Der Verein Viktoria hat es sich verdient, dass es wieder bessere Zeiten gibt“, sagt Gerhard Sieber von der Raiffeisenbank Bregenz als Grund für das Hauptsponsoring. Der Vertrag mit der Raiffeisenbank Bregenz und der Viktoria dauert ab Sommer 2016 zwei Jahre und beihaltet eine Option.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bregenz
  • Schulden von 60.000 Euro abgebaut, neuer Hauptsponsor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen