AA

Schulanfang: Herausforderung für Familien

Auch zu Schulbeginn bieten die Beratungsstelle Existenz & Wohnen, als auch die Familienhilfe der Caritas Unterstützung.
Auch zu Schulbeginn bieten die Beratungsstelle Existenz & Wohnen, als auch die Familienhilfe der Caritas Unterstützung. ©Caritas
Die Caritas verzeichnet sowohl in der Beratungsstelle Existenz & Wohnen, als auch in der Familienhilfe zu Schulbeginn deutlich mehr Anfragen.

Familie M. hat drei Kinder: Der sechsjährige Bub freut sich schon auf seinen Schulstart. Die Schultasche ist gekauft, voller Stolz zeigt er auch Malstifte und Füllfeder. Bei der Mutter ist die Vorfreude auf den Schulbeginn ein wenig geteilt: Gleichzeitig sollte das jüngere Geschwisterchen mit dem Kindergarten starten, auch das achtmonatige Baby braucht Zeit und Zuwendung. Nach der Geburt ihres Jüngsten hatte die junge Mutter mit Wochenbettdepressionen zu kämpfen.

„Ich bin zwar zwischenzeitlich relativ stabil. Es tut aber gut zu wissen, dass ich in solchen Situationen auf die Unterstützung der Familienhilfe zurückgreifen kann. Die Mitarbeiterinnen sind Goldes wert. Sie packen dort an, wo ihre Hilfe gebraucht wird und unterstützen mich im Alltag“, erzählt die Frau. Dass gerade an Schulanfang Familien oft in Bedrängnis kommen, weiß auch Stellenleiterin Doris Jenni: „Es stehen viele Termine an, bis sich der Alltag in einer Familie wieder eingespielt hat, ist Unterstützung von außen oft sehr hilfreich.“

Hier möchte die Familienhilfe den Eltern entsprechend unter die Arme greifen. 17.173 Einsatzstunden standen die MitarbeiterInnen der Familienhilfe so im vergangenen Jahr in 454 Familien vorarlbergweit im Einsatz.

Unterstützung durch die Caritas – konkret in der Beratungsstelle Existenz & Wohnen – suchen auch Menschen, für die der Schulanfang zur finanziellen Hürde wird. Gerade zu dieser Zeit stehen größere Ausgaben an – über die Sommermonate sind die Kinder aus Kleidung und Schuhen herausgewachsen, auch die Kosten für Schulmaterial gehen ins Geld. „Wir verspüren, dass gerade zu Schulanfang Klientinnen und Klienten vermehrt unsere Unterstützung brauchen. Oft brauchen diese Familien dann nur einmalige Unterstützung“, erläutert Fachbereichsleiter Michael Natter. „Unser Anliegen ist es, durch unbürokratische Sachhilfe – etwa Lebensmittel-, Möbel- und Kleidergutscheine – rasch Druck aus der Situation zu nehmen.“

Caritas

Familienhilfe
T. 05522/200-1049

Beratungsstelle Existenz & Wohnen
T. 05522/200-1700

www.caritas-vorarlberg.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Altach
  • Schulanfang: Herausforderung für Familien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen