AA

Schüler & Schiklub fuhren rasant

Voller Stolz nahmen die Schüler die Trophäen entgegen.
Voller Stolz nahmen die Schüler die Trophäen entgegen. ©Henning Heilmann
Trotz Warmwettereinbruchs mit Regen und Nebel konnte der Schiklub Frastanz das Fraschtner Schülerrennen und das Klubrennen auf der Bazora wie geplant durchführen.
Schüler- und Klubrennen auf Bazora

FRASTANZ  Am Vormittag zeigten die jungen Skifahrer auf dem Schülerrennen, was in ihnen steckt. Voller Einsatz und tolle Leistungen wurden mit vielen Medaillen belohnt. Die Bazora bewies erneut, dass sie ein besonderer Hang mit hohen Herausforderungen ist. Die diesjährigen Schülermeister heißen Frieda Vögel (26:96) und Leo Summer (26:96). Schon ab fünf Jahren gingen die jüngsten Teilnehmerinnen den Start.

Medaillen und Trophäen

Beim Klubrennen am Nachmittag waren auch heuer Obmann Pierre Egger (23:09) und Schwester Corinne Egger (24:56) unschlagbar, die auf der Preisverteilung im Restaurant Stern die Klubmeistertrophäen empfingen. Als jüngste Teilnehmerinnen am Klubrennen waren Alina Gstach (2013) und Leonie Gstach (2011) schon mit am Start.

Schwierige Bedingungen

Bei zuweilen zähem Nebel sorgten die beiden ältesten Teilnehmer Armin Köchle (1931) und Dietmar Gaßner (1939) für eine kleine Showeinlage. Wegen den schwierigen Bedingungen fuhren sie anstelle zum Start unmittelbar in die Schihütte. Ihre Startnummern legten sie erst bei der Preisverteilung ab und wurden prompt mit Ehrenpokalen ausgezeichnet. Anschließend klang der Abend in geselliger Runde aus.

Insgesamt nahmen rund 30 Kinder am Schülerrennen und fast 50 Teilnehmer am Klubrennen teil. Dank unermüdlichem Einsatz von Toni Gabriel war die Piste am Frastanzer Hausberg Bazora wieder bestens präpariert. HE

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • Schüler & Schiklub fuhren rasant
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen