Schüler schaffen neues Magazin „Kult 15“

©zimbapark
In Kooperation mit dem Shopping-Center ZIMBAPARK in Bludenz/Bürs gestalteten 15 Schüler der Klasse 7KA des BG Bludenz in den letzten vier Monaten das neue Magazin „Kult 15“. In professionellen Workshops lernten sie wie man ein Magazin gestaltet und waren dabei auch für Layout, Texte und Fotografie verantwortlich.

Das fertige Magazin wurde am 1. Juli in der Remise Bludenz Eltern, Lehrern und geladenen Gästen präsentiert. Unter der Leitung ihrer Lehrerin für Kulturelle Bildung, Barbara Winkler, entstand ein eindrucksvolles und interessantes Magazin für eine breite Zielgruppe, welches ab 3. Juli an 60.000 Haushalte verschickt wird.

 Bei der Präsentation des Schülerprojekts in der Remise Bludenz zeigten die Schüler, was sie in vier Monaten Arbeit für das Magazin „Kult 15“ alles gelernt und umgesetzt haben. Im Rahmen der Feier konnten sie neben ihren Eltern, Lehrern und Mitschülern auch bekannte Gesichter aus Politik, Wirtschaft und Kultur begrüßen. Unter anderem waren Stadträtin Karin Fritz, Dir. Helmut Abl, ZIMBAPARK Center-Manager Walter Simma und Obmann des Kulturvereins allerArt, Wolfgang Maurer, zu Gast.

Schüler gestalteten musikalischen Rahmen des Abends

Das von Schülern gestaltete musikalische Intro stimmte die Besucher auf die Präsentation der Magazinproduktion und den Making-of-Film ein. Das Ambiente der Remise Bludenz machte den Abend zu einem einmaligen Erlebnis.

Highlight und zugleich Abschluss des Abends war die Verteilung der druckfrischen „Kult 15“ an alle Gäste. Auf das Magazin können sich aber auch alle anderen Vorarlberger freuen, denn genau wie das ZIMBAPARK Magazin „Vielfalt“ wird auch die „Kult 15“ in den nächsten Tagen an mehr als 60.000 Haushalte in Vorarlberg versendet.

Der Weg zum Ziel

In professionellen Workshops erhielten die Schüler über vier Monate hinweg Einblicke in die Bereiche Grafik, Design, Styling, Fotografie und Text. Der Magazinname „Kult 15“ wurde von den Schülern bewusst gewählt. Er setzt sich aus dem schulischen Zweig „Kultur und Sprache“ und der Schülerzahl zusammen.

Für das Cover überlegten sich die Schüler eine ganz besondere Inszenierung. Es lenkt die Blicke auf sich und beweist Kreativität, indem Sehgewohnheiten durch Irritationen herausgefordert werden.

Inhaltsgestaltung: Was junge Menschen wirklich interessiert

Die Inhalte des Magazins wählten die Schüler eigenständig aus. Aktuelle Mode aus dem ZIMBAPARK, Trendsportarten wie Longboarden sowie die neueste Technik und vegetarisches Essen waren für sie Pflichtinhalte. Ein weiteres wichtiges Thema war Kultur, da die Schüler als Schwerpunktfach „Kulturelle Bildung“ besuchen.

Als Location für das Modeshooting diente die Spinnerei Klarenbrunn der Linz Textil GmbH. Ausgewählt wurde sie aufgrund ihrer industriegeschichtlichen Bedeutung für Bludenz, ihres besonderen Ambientes und der Suche nach Möglichkeiten für die alternative Nutzung baukulturellen Erbes. Auch die Ausstellung der Kunstpreisträgerin Maria Anwander in der Galerie allerArt wurde besucht und als Thema eingebunden.

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Schüler schaffen neues Magazin „Kult 15“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen