Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schon 2.500 Jugendliche "fit fürs Geld" gemacht

Nur zwei Jahre nach dem Start hat die Initiative "Vorarlberger Finanzführerschein – Fit fürs Geld" eine stolze Marke erreicht.

Landesrätin Greti Schmid überreichte in der Jungen Halle der Dornbirner Frühjahrsmesse den 2.500-sten Finanzführerschein an Daniel Madlener, einem Schüler der Hauptschule Koblach.

Der Finanzführerschein ist eine österreichweit einzigartige Initiative, die darauf abzielt, Kindern und Jugendlichen zwischen 11 und 18 Jahren den richtigen Umgang mit Geld zu vermitteln. In Workshops erfahren sie, wo überall Finanzfallen lauern können. Ein großer Teil dieser Workshops findet in Schulen statt. “Deshalb gilt es auch den Lehrerinnen und Lehrern zu danken, die zum Erfolg der Initiative beitragen und mithelfen, die Jugendlichen ‘fit fürs Geld’ zu machen”, sagte LR Schmid.

Die gemeinsame Aktion von Land Vorarlberg, IfS-Schuldenberatung, AK Vorarlberg, AMS, Wirtschaftskammer, “aha” – Tipps und Infos für junge Leute und vier Vorarlberger Banken wird auch von den Jugendlichen selbst sehr positiv aufgenommen. Die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer berichten, dass sie jetzt besser auf ihr Geldleben vorbereitet sind und vor unbedachten Ausgaben oder Kreditaufnahmen das Gelernte zu Rate ziehen werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Landhaus News
  • Schon 2.500 Jugendliche "fit fürs Geld" gemacht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen