Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schoissengeier führt achtköpfiges Ländle-Team beim Iron-Man in Klagenfurt an

Acht Vorarlberger Triathleten haben für den Iron-Man in Klagenfurt, der am Sonntag ausgetragen wird, genannt. Sie alle gehen mit unterschiedlichen Zielen in diese Härteprüfung, allen voran wird Peter Schoissengeier versuchen, seinen dritten Platz von Südafrika zu bestätigen.

Die Klassezeit von 8:33 Stunden steht für den Dornbirner Peter Schoissengeier nach dem ersten Iron-Man-Auftritt zu Buche. Damit erreichte der MP-Team-Sportler in Südafrika gleich beim ersten Antreten den dritten Platz. „In Klagenfurt wird eine Zeit von rund 8:20 Stunden nötig sein, um erneut auf dem Podest landen zu können“, ´glaubt der 28-jährige, der sich vor dem Rennen stark genug fühlt, um „zumindest um die Stockerlplätze mitkämpfen zu können!“

Weit bescheidener, aber nicht weniger beachtenswert, sind die Ziele der anderen Vorarlberger Teilnehmer. Besonderes Kribbeln verspüren die beiden Debütanten Jürgen Stoppel (Laterns), Michael Canal und Robert Foerg (beide Dornbirn) vor dem allerersten Antreten bei einem Iron Man. Während sich Stoppel mit 9:23 Stunden ein hohes Ziel gesetzt hat, gibt sich Foerg mit 10:50 deutlich bescheidener. Canal setzt sich für „meinen ersten und letzten Triathlon“ 10:56 Stunden zum Ziel

In diesem Bereich haben auch die vier weiteren Vorarlberger, die allesamt Amateure sind, ihre zeitlichen Ziele angesiedelt: Der Götzner Gernot Stoppel will in 9:27 Stunden das Ziel erreichen, Manfred Zaisberger und Christoph Erath, beide aus Dornbirn, nach 9:40 bzw. 9:45 Stunden. Der Hörbranzer Siegfried Geissler lässt sich „etwas mehr Zeit“: 10:50 Stunden sind sein Ziel.

Eines ist aber allen gemeinsam: „Gut durchkommen und das Ziel erreichen“, meinten alle Sportler, die den Iron-Man in Angriff nehmen.

Das „Wohlergehen“ der acht Vorarlberger Teilnehmer kann am Sonntag ab 7 Uhr auf www.vsport.at nach verfolgt werden.

Das Vorarlberger Aufgebot beim Iron-Man in Klagenfurt

Christoph Erath (Jg 1967), Dornbirn, Zielzeit 9:45 Stunden, MP-Team Dornbirn
Gernot Stoppel (Jg 1968), Götzis, Zielzeit: 9:27, SAECO Power Team
Siegfried Geissler (Jg 1965), Hörbranz, Zielzeit 10:50, MP-Team Dornbirn
Jürgen Stoppel (Jg 1966), Laterns, Zielzeit 9:23, ohne Verein, 1. Triathlon
Manfred Zaisberger (Jg 1962), Dornbirn, Zielzeit 9:40, Tri Team Lustenau
Michael Canal (Jg 1971), Dornbirn, Zielzeit: 10:56, Tri Team Lustenau, 1. Triathlon
Robert Foerg (Jg 1963), Dornbirn, Zielzeit 10:50, Tri Team Lustenau, 1. Triathlon
Peter Schoissengeier (Jg. 1979), Dornbirn, Zielzeit: 8:25, MP-Team Dornbirn

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Schoissengeier führt achtköpfiges Ländle-Team beim Iron-Man in Klagenfurt an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen