Schöne Kunst, wertvolle Begegnungen

Irmtraud Plank wurde auch bei ihrer jüngsten Ausstellung von Gatte Franz tatkräftig unterstützt.
Irmtraud Plank wurde auch bei ihrer jüngsten Ausstellung von Gatte Franz tatkräftig unterstützt. ©Elke Kager Meyer
Mit dem Abschluss ihrer letzten Ausstellung im Nenzinger Ramschwagsaal ist für die Gurtiser Künstlerin Irmtraud Plank auch ein Lebensabschnitt vorbei:
Irmtraud Plank

„Ich bin jetzt in einem Alter, in dem die Organisation von Ausstellungen nicht mehr so leicht von der Hand geht – auch für meinen Mann, der mich immer tatkräftig unterstützt hat. Die Vorbereitungen sind immer sehr aufwändig.“ Deshalb wird Irmtraud Plank künftig auch künstlerisch kürzer treten. „Ansonsten würden wir wohl ein Platzproblem in unserem Haus bekommen“, lacht die rührige Pensionistin. Umso mehr freute sie sich über den regen Publikumsansturm an den beiden Ausstellungswochenenden: „Es haben auch viele Menschen in der VN-Heimat über meine Arbeit gelesen und sind deshalb bekommen. Es gab viele sehr schöne Begegnungen auch mit Menschen, die wir jahrzehntelang nicht mehr getroffen haben“, zieht sie eine zufriedene Bilanz.

Querschnitt des Wirkens

Die Ausstellung selbst war ein Querschnitt des Wirkens der Künstlerin: Von Acrylbildern über abstrakte Strukturbilder, Ölbilder, Resin-Bilder und in dieser Technik auch Gebrauchsgegenstände wie Glasuntersetzer und Étageren, aber auch Schmuck. Irmgard Plank zeichnet auch ihre Offenheit für Neues aus und hier hat es ihr in jüngster Zeit vor allem die Alcohol-Inc-Technik sowie die Encaustic-Technik angetan. „Eigentlich ist dies eine über 3.000 Jahre alte Technik, es ist eine Art Wachsmalerei“, beschreibt Irmtraud Plank. Auch wenn sie künftig weniger in der Öffentlichkeit ausstellen will, möchte Irmtraud Plank dennoch künstlerisch tätig sein: „Ich kann mir gut vorstellen, mein Wissen auch in Kursen weiterzugeben – ich wurde kürzlich schon angefragt, mein Wissen in einem Kurs weiterzugeben.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Schöne Kunst, wertvolle Begegnungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen