AA

Schnepfau wird hell erleuchtet

Bürgermeister Ing. Josef Moosbrugger sieht im neuen Beleuchtungssystem enorme Vorteile
Bürgermeister Ing. Josef Moosbrugger sieht im neuen Beleuchtungssystem enorme Vorteile ©Annemarie Kaufmann
LED-Straßenbeleuchtung für Schnepfau

Schnepfau nimmt heute Nacht als erste Gemeinde Österreichs LED-Straßen-Beleuchtung in Betrieb.

Schnepfau. (ak) Heute Nacht erstrahlt die kleine Bregenzerwäldergemeinde Schnepfau in hellem Glanz. Wo bislang Quecksilberdampflampen die Plätze und Straßen beleuchteten, sorgen fortan energieeffiziente LED-Technik sowie LED-Solarbeleuchtung für Helligkeit. Damit erhielt die Gemeinde nicht nur eine dem aktuellsten technischen Stand entsprechende Straßenbeleuchtung, durch diese Maßnahme soll auch eine Energieeinsparung von nahezu 80 Prozent möglich sein. Insgesamt wurden in Schnepfau 62 Lichtkörper durch LED- Köpfe ersetzt, im Ortsteil Schnepfegg wurden statt der herkömmlichen Straßenlaternen vier Solarleuchten installiert.

3 500 Euro Kostenersparnis pro Jahr
Die Entscheidung, die gesamte Beleuchtung durch LED-Lichtköpfe zu ersetzen, resultierte aus der Tatsache, dass die Straßenbeleuchtung längst nicht mehr dem aktuellen technischen Stand entsprach und deshalb kostenintensive Wartungsarbeiten verursachte. “Das komplette Beleuchtungsystem war veraltet und die Lichtkörper teilweise in desolatem Zustand”, begründet Josef Moosbrugger die Investition, die mit 30 000 Euro zu Buche schlug. In sechs Jahren will die Gemeinde die Kosten allerdings wieder wettgemacht haben. Und das ist für Josef Moosbrugger eine ganz einfache Milchmädchenrechung: benötigte die Gemeinde für die Beleuchtung bisher 35 000 KW/h pro Jahr, so sollen diese fortan auf 6000  KW/h  reduziert werden. “Bei den derzeitigen Strompreisen ist das pro Jahr eine Kosteneinsparung von ca. 3 500 Euro.

Weitgehend wartungsfrei
Ein weiteres überzeugendes Kriterium für den Einsatz der HELLA- Leuchtköpfe war für die Gemeinde die Ersatzteilgarantie von mindestens 20 Jahren nach Ende der Serienherstellung sowie die weitgehende Wartungsfreiheit. Mit der Hörbranzer Firma EPS soltec Solartechnik GmbH fand Schnepfau für die Umsetzung des Projekts einen idealen Partner. “Umweltverträglich, energiesparend und wartungsfreundlich”, so stellt sich Bürgermeister Josef Moosbrugger die neuen Lichtquellen in seiner Gemeinde vor.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schnepfau
  • Schnepfau wird hell erleuchtet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen