Schnellster PC der Welt kommt aus Vorarlberg

Der Hauptprozessor musste für den Weltrekord auf Minus 196 Grad gekühlt werden
Der Hauptprozessor musste für den Weltrekord auf Minus 196 Grad gekühlt werden ©VOL.AT/Markus Sturn
Lustenau – Seit Freitagabend beheimatet Vorarlberg den schnellsten PC der Welt. Mit 59782 erreichten Punkten gelang es den Profis von Angelbird Technologies und overclockers.at, den erst ein paar Wochen alten Rekord aus Griechenland zu überbieten. Damit hält erstmals ein österreichischer Hersteller diese internationale Bestmarke. 
Bilder vom Weltrekord in Lustenau

Die zahlreichen Besucher in der Firmenzentrale von Angelbird mussten sich bis in die späten Abendstunden gedulden, bis der Weltrekord endlich geknackt war. Zahlreiche Fehlversuche führten dazu, dass man schließlich auf ein improvisiertes Notsystem umsteigen musste. Gegen 22.00 Uhr war es schließlich so weit: Die alte Bestmarke aus Griechenland wurde um 223 Punkte überboten.

Von Platz 112 auf 1

Österreich übernimmt somit erstmals die Führung in der Weltrangliste der schnellsten PCs. Bisher stand man lediglich auf Platz 112. Gemessen wurde nicht nur die Geschwindigkeit des Hauptprozessors, sondern des gesamten Systems. Dazu gehören neben dem Mainboard und dem Arbeitsspeicher auch die Grafikkarte, der Monitor, das Betriebssystem und die Festplatten. Während des Versuchs wurde der Hauptprozessor mit Hilfe von flüssigem Stickstoff auf Minus 196 Grad gekühlt. Der Wert des verwendet Systems liegt bei knapp 7.000 Euro. (MST)

Impressionsvideo vom Event:

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Schnellster PC der Welt kommt aus Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen