AA

Schneekontrolle positiv: Snowboard-Weltcup im Montafon gesichert

Die FIS-Schneekontrolle der Verantwortlichen für den WC im Montafon verlief sehr positiv.
Die FIS-Schneekontrolle der Verantwortlichen für den WC im Montafon verlief sehr positiv. ©VOL.AT/Silvretta Montafon
Schruns - In 11 Tagen ist es soweit. Dann gastieren die weltbesten Snowboardcrosser zum Weltcup Montafon beim FIS Snowboard Weltcup 2013 im Tal. Die gestrige FIS Schneekontrolle in Schruns mit Streckenbauer Anders Forsell (SWE), OK Generalsekretär Christian Speckle, Rennleiter Christoph Arndt sowie Markus Büchel (Pistenchef Silvretta Montafon) ergab, dass die geplanten Rennen im Skigebiet Silvretta Montafon – im Bereich Seebliga am Hochjoch ausgetragen werden können.
VSV-Schülerkader trainiert im Montafon

Die tief winterlichen Bedingungen am Berg, es liegen bereits 60 cm Schnee, haben bereits jetzt überzeugt.

Die anstehenden Temperaturen stellen auch für die Kunstschneeproduktion keine Herausforderung dar. In den nächsten Tagen wird am Hochjoch beschneit werden um 60.000 Kubikmeter Schnee bereit stellen zu können. Auf die bereits vorhandene Kunstschneesohle, die bereits für beste Trainingsverhältnisse der Skifahrer sorgte, kommen dann noch rund 60.000 Kubikmeter Kunstschnee dazu. Mehr als 25 Schneekanonen warten darauf die ca. 1.100m lange Strecke zu verwandeln. Anschließend werden fünf Pistenbullies und Shaper die Piste für den FIS Snowboardcross Weltcup in Form bringen.

Viele Schlachtenbummler erwartet

Die Lokalmatadore Susanne Moll, Markus Schairer, sowie Michael und Alessandro Hämmerle fahren beim Weltcup Montafon um die begehrten ersten Weltcuppunkte. Dass diese ersten Rennen gleichzeitig Heimrennen im Gebiet Silvretta Montafon sind, motiviert die vier Ausnahme-Athleten. Dennoch brauchen und wollen sie die lautstarke Unterstützung der Vorarlberger Fans. Denn dieses einzigartige Gefühl, dass das gesamte Publikum nur wegen der vier Vorarlberger Sportler da ist motiviert enorm.

Zitate:

Christian Speckle: “Wir sind total glücklich wie viel Schnee in den letzten Tagen produziert wurde. Großes Lob an dieser Stelle an die Beschneier der Silvretta Montafon. Die aktuellen Temperaturen passen auch, somit haben wir bereits 80% des notwendigen Schnees. Den Rest füllen wir in den kommenden zwei Tagen auf, dann wird mit dem Streckenbau begonnen.”

Anders Forsell: “Alles sieht sehr gut aus, viel besser wie im letzten Jahr. Es war eine erfolgreiche Schneekontrolle heute! Wir werden die Strecke weiter Richtung Tal bauen, das heißt es ergibt sich eine komplett neue Linie auf dem Kurs. Es werden auch noch zusätzliche Hindernisse für die Fahrer eingebaut, aber mehr verraten wir nicht. Wir haben die Erfahrung aus dem letzten Jahr und ich freue mich jetzt mit dem Bau der Strecke loszulegen. Es ist sehr schön im Montafon und ich komme immer wieder gerne hierher.”

Christoph Arndt: “Wir haben dieses Jahr schon viel Schnee machen können. Die Kälte hat uns in die Karten gespielt. Wir haben am Berg sehr tolle Bedingungen. Es kann nur grünes Licht geben von FIS Head-Shaper Anders Forsell. Wir haben mit dem Weltcup Montafon etwas geschaffen, über das die Fahrer das ganze Jahr über sprechen. Ich habe letzte Woche die Deutschen und die Kanadier am Pitztaler Gletscher getroffen und alle sind heiß auf den Auftakt.”

Zeitplan FIS Snowboardcross Weltcup:

5. Dezember – Trainingstag
17.30 Warm-up mit Live Musik „Mac Driver” und Besuch des Nikolaus.
19.00 Uhr Startnummernauslosung

Kirchplatz Schruns, Eintritt frei.

6. Dezember – Trainingstag
19.30 Uhr Riders Welcome Party mit Antenne Vorarlberg Star-DJ Enrico Ostendorf. Kirchplatz Schruns, Eintritt frei.

7. Dezember – Start FIS Snowboardcriss Weltcup
Start: 13 Uhr, Silvretta Montafon
Party: 18.00 Uhr Support Act Texta / 19 Uhr Siegerehrung / 19.30 Uhr CRO

8. Dezember – Start FIS Snowboardcross Weltcup TEAM BEWERB

Start: 12.15 Uhr, Silvretta Montafon
Siegerehrung im Zielgelände: 13.20 Uhr

Bei den Sportbewerben ist mit einem gültigen Liftticket (Skipass, Saisonkarte oder Jahreskarte Montafon) der Eintritt frei. Im Zielbereich (Nähe Kapellrestaurant) befindet sich ein großer Zuschauerbereich mit Tribüne und Verköstigung für die Fans. Auffahrt mit der Zamang Bahn, kostenlose Parkplätze vorhanden. Ein Shuttlebus pendelt regelmäßig zwischen Zamang Bahn, Hochjoch Bahn und Schruns Bahnhof. So gelangen alle Partyfans nach dem Rennen bequem ins Zentrum. Ticketbesitzer fahren kostenlos mit Bus und Bahn zum Event. Gratis-Ticket zum Download

Ticketpreise:

Weltcup Fußgänger Ticket (1 x Berg- und Talfahrt) – € 10,–

1 Tageskarte Silvretta Montafon – € 20,–
2 Tageskarte Silvretta Montafon – € 40,–

Kinder bis Jg. 2002 sind frei

Weitere Informationen auf: montafon.at/weltcup und silvretta-montafon.at/weltcup

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Schneekontrolle positiv: Snowboard-Weltcup im Montafon gesichert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen